/me

Ad 2:
Want some cocktail tips? Try some drinks recipes over here
2002-01-04 18:42:39 (UTC)

stahltrossen als nacken | zwänge

man könnte natürlich fragen, weshalb ich mich von dingen
die mich runterziehen, nicht fern halte. unser besonderer
gast tut das.
vielleicht suche ich ja immernoch, ohne zu wissen, was ich
suche, irgendwas. wie auf einem flohmarkt.
eigentlich wollte ich zum ausdruck bringen, das ich etwas
durcheinander bin. that’s it. die leute die sich aus dem
leben schleichen, scheinen viel schlauer zu sein als ich.
während ich mir die tage um die ohren schlage, verlassen
sie den saal einfach. wieso kann ich das nicht?! ich meine,
ich gehe zur arbeit, versuche, mich aufrecht zu halten und
wozu? um mich am nächsten tag wieder aufrecht halten zu
können. aber das fühlt sich nicht gut an. ich fühle keine
verbesserung meiner situation. wozu also? ich nehme keine
drogen, ich saufe nicht ( vielleicht manchmal) , ich gehe
zur arbeit, bin nett zu meinen tieren, habe eine beziehung,
sogar einen festen (!) arbeitsvertrag, ich halte mich an
die gesetze usw. usf. wieso, wenn ich mich an die regeln
halte, fühle ich mich nicht besser? kann mir irgendjemand
sagen, wozu meine leben gut ist? wem es nützt? wieso muß
ich so verdammt kontrolliert sein, wieso kann ich nicht mal
ausrasten wie normale menschen das tun wenn sie ihrem ärger
luft machen? oder unzuverlässig sein, jeder ist das mal,
außer mir. ich schreie nicht, bin immer pünktlich... nur
eines bin ich nicht : spontan. ich habe auch immer eine
zweite schachtel zigaretten dabei, ein paar
ersatzschnürsenkel im rucksack (mindestens eines), mehrere
feuerzeuge, ich nehme in den waschsalon wenigstens ein
drittel zusätzliches geld mit weil ich weiß, das der
automat manche münzen nicht annimmt. ich muß mich z-w-i-n-g-
e-n, nachlässig zu sein. nicht, das ich in eine situation
geraten w-i-l-l, in der ich ohne absicherung dastehe, es
geht ja bloß darum , die möglichkeit dazu zu haben. wenn
ich ein´kaufe, kaufe ich meistens sicherheitshalber die
doppelte menge der dinge, die sich schnell verbrauchen. das
mögen marginale probleme sein, doch es geht ja nicht darum,
vielleicht zwei tüten milch im kühlschrank zu haben,
sondern darum, das ich nicht anders kann, als eine tüte
milch zusätzlich zu kaufen.
so überlege ich seit drei tagen, aufgrund des schechteren
schlafes, eine pille atosil zu nehmen. der zweite gedanke
ist immer, ob es gerechtfertigt ist, eine pille davon zu
nehmen. zwar weiß ich nicht, vor wem außer mir ich das
rechtfertigen können muß, aber der gedanke ist da, etwas
unrechtes zu tun oder etwas übertriebens zu tun,
schließlich ist atosil ein neuroleptikum, vulgo :
ein „schweres medikament“. ich suche, ob meine beweggründe,
diese pille zu nehmen, den kritische fragen die kommen
könnten, standhalten würden. oder aber, ich überlege, daß
ich dann aber vielleicht zu lange schlafen könnte und wenn
ich zu lange liege, bekomme ich kopfschmerzen, oder, ich
werde nicht rechtzeitig wach um in den waschsalon zu
gehen. „rechtzeitig“ heißt, bevor die assis dort
auftauchen. alternativ könnte meine gefährtin annehmen,
das es mir sehr schlecht ginge (atosil sieht man einem
menschen an) wodurch es ihr schlecht gehen würde was ich
nicht will. also laß ich es.
darin bin ich nicht frei, vielleicht suche ich jemanden der
mir sagt, das das was ich tue, in ordnung ist. keinen, der
sagt : „das mußt du selbst wissen“ sondern einen der
sagt : „es ist gut, so, wie du das handhabst“. einen, der
es mir quasi „erlaubt“.
mein hals und die muskeln des nackens
(„atemhilfsmuskulatur“) fühlen sich an, als seien sie durch
stahltrossen ersetzt worden. es fällt mir, das alles
aufzuschreiben weil es eigentlich lächerlich ist un ich
mich schämen würde, wenn es IRL bekannt werden würde.
wenn es um kontrolle gehen sollte, so frage ich mich, was
ich kontrollieren will oder wozu so starke kontrolle nötig
ist? ja gut, aggressionen sollte man beherrschen, aber es
muß doch möglich sein, sie ein kleines bißchen rauszulassen
ohne gleich irgendwen physisch zu verletzen oder sowas.
bevor du, mein leser, das bunte auto für mich rufst, ende
ich hier. ;-)


Ad:0
yX Media - Monetize your website traffic with us