/me

2001-12-19 19:31:23 (UTC)

Cernunnos

Cernunnos

Beneath the sediment of aeons In ancient repose
My trust lay eroded by age The old glory faded
And past times forgotten My reign given way to my rage

Harmonious the centuries The land and I were one
My Soil My water, My air Bringer of light And Master of
night
In balance The earth in my care

But with the passing of days A new wind came blowing
With whispers of change On its wing
This tide of corruption Laid siege to my world Usurping the
throne of a King

Your new gods Your new ways All seek to dispel me
With doctrines of fear built on lies The hidden one no
longer I claim my dominion
To the sun of your age I arise...

...Of your anger
Your anger
Your ignorance
Your blindness
Your greed
Your progress
Your conquest
Your mania
Your need
Your sorrow
Your sickness
Your final, parting breath
Your hatred
Your bloodshed
Your future
Your death
I will have none I will have none I will have none I will
have none

I, dread lord of shadows With broken spell unto this dying
age I bid farewell...

[ FAITH & THE MUSE ]

irgendwann wird es besser oder es hört einfach auf.
ich würde mich wahrscheinlich sowieso nicht suizidieren
solange ich dem größten mädchen der welt dadurch schmerz
bereiten würde. es findet sich immer irgendwas, das dem im
wege steht. ich weiß andererseits auch, das es in der
akuten situation nichts gibt, das den gedanken an den
eigenen tod verdrängen kann. ich bedauere, den mut verloren
zu haben und jetzt hin und her zu schwanken. es gibt, außer
dem vermuteten schmerz meiner gefährtin nichts, das mich
hier hält. sie plant ihre zukunft und ich bin ein teil
davon. stell dir das vor, mein leser ! wie kann man sein
hoffen und planen derart verschwenden? wieso sollte jemand
das tun? und wieso nimmt mir das nicht meinen schmerz und
meine sehnsucht?