MLM

Ein Leben mit und ohne Narzisten
2021-10-01 03:54:00 (UTC)

Endlich Ruhe

Ich habe die letzten Wochen viel hier geschrieben.
Und was soll ich sagen, es scheint mir zu helfen.
Für mich macht es Sinn.
Ich kann schlafraubende Gedanken besser beiseite schieben.
Diese Gedanken, die sich so tief in mir eingenistet haben das ich Angst hatte das sich meine "Festplatte" irgendwann anfängt sich selbst zu überschreiben und das Überschriebene einfach weck ist!
Auch wenn mich Gedanken, überwiegend schlechter Natur, vom schlafen abhalten, will ich sie trotzdem behalten, als Mahnmal!

Heute bin ich endlich da wo ich Jahrzehnte hin wollte, in mir!
Heute kann ich über den Tag hinweck Ausschau halten nach schönen Dingen. Mal sind es die kleinen Minifrösche im Garten, Mal Rehe auf dem Feld beim Garten, Mal Libellen ...und ich kann mich endlich über solche Dinge freuen!
Denn es sind Eindrücke die ich in mir festhalte und wenn mich negative Gedanken aus dem Schlaf reißen, kann ich sie mit den schönen Eindrücken beiseite schieben und noch etwas länger schlafen...
Wenn die unterschiedlichen Schmerzen mich nicht endgültig aus dem Bett treiben würden, wäre es fast schon eine schöne Zeit.
Die Schmerzen sind leider genauso nervig wie schlechte Gedanken, allerdings kann ich sie ertragen und mich von ihnen ablenken! Ich kann sie leider nicht mit den positiven Eindrücken des Tages beiseite schieben, weil sie real sind!
Miese Gedanken sind meist Projektionen aus der Vergangenheit und je schlimmer diese Erfahrungen sind desto schlimmer die Projektionen.
Meine Schmerzen hingegen sind das Ergebnis aus meinen Erfahrungen und der harten körperlichen Arbeit und zum Teil Traumata!
Heute bin ich bereit auf meinen Körper zu hören und kann die Ursache der Schmerzen vermeiden oder ignorieren. Und selbst wenn ich sie ignoriere und über meine Grenzen hinaus gehe, bin ich stolz das mich mein Körper zumindest dieses Mal nicht ausgebremst hat und wenn mich dann die Schmerzen abends überwältigen weiß ich dass ich sie nicht vom nichts tun habe.
Klar gibt es Tage an denen ich am liebsten gar nicht erst aufstehen würde! Und gerade die Sonntage bremsen mich aus weil ich mich nicht so am dransten halten kann wie ich es gerne würde.
Ich kämpfe jeden Morgen mit mir und zum Teil gegen mich weil ich meinen Hang zum Perfektionismus nicht ignorieren kann!
Den Haushalt erbringe ich IMMER so, dass jederzeit jemand unangemeldet einschneien kann ohne das es für mich peinlich werden könnte.
Unordnung bringt mich in Rage und wenn ich morgens aufstehe mit Abwasch in der Spüle bin ich schon genervt.
Es gibt auch einiges wo ich zu der Erkenntnis gelangt bin das ich dieses oder jenes in diesem Leben einfach nicht mehr kann. 😭.
Diese Einschränkungen geben mir auch oft genug Grund zu depressive Phasen.
Allerdings bremse ich mich auch wenn ich merke dass mich wieder ein zwang zu putzen ergreifen versucht. Dann lasse ich bewusst den Abwasch abends stehen!


Ad:0
Want some cocktail tips? Try some drinks recipes over here