MLM

Ein Leben mit und ohne Narzisten
Ad 2:
2021-09-25 12:21:00 (UTC)

Egal wie weit ich mich ..

Egal wie weit ich mich zurückerinnern kann, habe ich nicht einen Moment den ich als glücklich mit Regina bezeichnen kann.
Mit meinem Vater ja, einige Glücksmomente mit Regina nicht einen!

In der Zeit meiner ersten Ehe hat Regina nicht einen Moment ausgelassen negativ zu intervenieren.
Das ging schon zur Trauung los in dem sie bestimmte wer Teil nehmen durfte und wer nicht! Selbstredend durfte mein Vater nicht dabei sein! Dafür bezahlte Regina das Restaurant!
Es war mehr ihr Fest als meine Trauung.!

Während der Ehe haben wir zwei Mal Kredite über 10000 Mark für sie aufgenommen, die sie dann direkt an die Bank abzahlen sollte...
Irgendwann hat sie wieder eine Bank gefunden die ihr alles an Schulden umschuldete und sie wieder kurzfristig liquide werden ließen dann würde der Kredit über uns kurzerhand abgelöst. Ohne Rücksicht auf laufzeitgebundene Zinsen!
Die durften wir dann tragen 🥴
Nach dem zweiten Mal hatten wir die Nase voll und erklärten klar " mit uns nicht mehr!"

Dann ließ sie sich irgendwann auf ein Schneeball System ein und zog jeden mit rein der ihr dadurch Geld einbrachte....
Wir hielten uns auf Abstand!
Allerdings hat sie mit ihrer Überzeugung geblendet und aus der Familie ebenso wie unter den Freunden genug Opfer gefunden um eine Zeitlang Geld daran zu verdienen 👎

Reginas Problem war, seit dem Einzug auf dem Sonnenhang, sie gab immer mehr Geld aus als sie verdient hat. Sie hat es im Laufe der Zeit geschafft so oft umzuschulden das ihr Haus irgendwann weit über Wert verschuldet war und selbst da hat sie noch jemanden gefunden der für sie bezahlte.
Regina hat immer irgend jemanden gefunden der den Schaden begrenzte.
Sie nahm sich sogar bei den Eltern einen Kredit auf dem sie sitzen blieben. Ihr war es egal sie hat sich nur von Person zu Person gesteigert und immer höhere Summen aus den Menschen gezogen.
Regina hat ewig ausgefallene Kleidung aus Secoundhandshops gehortet damit sie äußerlich blenden konnte, das war ihr immer wichtig!
Dafür wurde am Sonnenhang der Dachboden soweit ausgebaut das dort auf dreiviertel der Hauslänge drei Kleiderstangen hingen voll mit der ausgefallensten Mode, z. T. noch mit Preisschild, also nie getragen...
Aber im Grunde genommen ist sie eine Person die der Volksmund außen Hui innen pfui... nennt.
Es dauert nur zu lange bis die Menschen das hinterblicken dann haben sie meist schon Schaden genommen auf dem sie sitzen bleiben wenn sie für Regina nicht mehr tragbar sind.

Da ist der Patenonkel meiner Tochter HK, dem sie zuletzt, als er über die 40000€ nicht mehr hinausgehen wollte, das Leben der Art zur Hölle gemacht hat das er im Anschluss gleich den Kontakt zu uns mit unterbunden hat...

WH war der Nächste, von dem ich weiß, erst hat er ihr 150000€ so nach und nach ins Haus gesteckt. Erst als er für die zweiten 150000 von ihr einen Vertrag verlangte nahm sie das Geld aber er wurde aussortiert, sie wusste da ist nichts mehr zu holen, sie hatte seine gesamte Altersvorsorge durch-gebracht. Sie hielt ihn sich in der Rückhand " warm" und machte sich auf die Suche nach dem nächsten Opfer...
Als ich in der Rückenklinik Hamm Westphalen lag, wollte sie mich besuchen, bei dieser Gelegenheit stellte sie mir ihr neuestes Opfer vor!
Der Nachmittag war im Grunde gut und freundlich verlaufen, dachte ich!
Tage später rief sie mich an, meinte sie würden gerne am kommenden Wochenende noch Mal kommen, allerdings solle ich mich da dann doch nicht mehr so prollig verhalten, JO sei besseres gewohnt, sei sogar mit Dieter Nuhr und POLITIKER bekannt, arbeite als Moderator beim Radio...
Zu der Zeit hatte es sich ergeben dass ich die Behandlung zum Ende der Woche beenden und nach Hause fahren würde weil meine Tochter nicht mehr klar kam in der WG ...
Da flippte Regina regelrecht aus; meine Kleine war da gerade Mal 9 Jahre alt und Regina war der Meinung ich müsse sie loslassen, die Beziehung zu meiner Tochter sei eine krankhafte Symbiose usw.
Ich sagte ihr klar das ich die Behandlung abbrechen und mich um mein Kind kümmern wolle und das der Mann den Sie anschleppen könne, für den ich mich mental verbiegen würde, noch nicht geboren sei!
Somit hatte ich mit einem Schlag für ein Par Jahre Ruhe vor ihr...

Kaum zu Hause ging bei mir fast Wöchentlich das Telefon dass WH, Reginas Ex mich anrief und Regina sprechen wollte weil sie ihm erzählt hätte sie sei übers Wochenende bei mir um mir zu helfen...
Beim dritten Mal hab ich ihm klar erzählt dass das Lügen von Regina seien weil sie einen neuen Freund habe und ihn,WH , nur hinhalten wolle bis sie sich sicher sei das der neue auch bereit sei für sie finanziell aufzukommen.
Er war geschockt, aber nicht überrascht. Wir haben den Kontakt gehalten bis zu seinem Tode!

Während meiner ersten Ehe trennte ich mich von meinem Mann, zig mit Sohn in eine Familie wo drei Mädchen tagsüber versorgt werden mussten.
Als mein Mann die Scheidung einreichte, war ich kurze Zeit Frei.
Der Vater der drei Mädchen M. Und ich wurden ein Paar. Ich wurde schwanger und da sich M. meiner sicher war fing er das Kiffen an, bzw. er machte es offiziell. Ich hatte keine Ahnung das er ein Hardcore Kiffer war, denn er hatte es in meinem Beisein steht's verheimlicht.
Als ich dahinter kam packte ich meinen Sohn und die Klamotten und ging.
Meine Schwester nahm uns kurzfristig auf und nach drei Wochen hatte sie es arrangiert das ich zu Regina müsse um erst Mal da zu bleiben 🤔...
Nicht die beste Idee!
Wir waren kaum da, war auch mein Ex D. da. Er war aufgeräumt sah aus als wenn er länger nicht mehr getrunken hätte und war liebevoll zu seinem Sohn was diese lange nicht gekannt hatte von seinem Vater.
Es dauerte auch nicht lange bis ich erfuhr dass Regina mit ihm die ganze Zeit Kontakt hatte und beschlossen hatte das die beste Lösung sei ich ginge zu ihm zurück!
Als ich dieses ablehnte Kamm sie mir nahe genug für einen Schlag, hielt aber inne und sagte mir eiskalt:" du gehst zu ihm zurück!
Wenn nicht werde ich Kraft meines Amtes beim Jugendamt dafür sorgen dass D. das alleinige Sorgerecht für meinen Sohn CK bekommen würde...

Ich traute es ihr zu und hatte Angst vor ihr. NOCH!

Während der Schwangerschaft mit meiner Tochter stellten sich Probleme ein. Ich merkte daß etwas in mir zerriss könnte es aber nicht Recht beschreiben. Verschiedene Ärzte waren der Meinung es sei alles in Ordnung. Als es wieder passierte fuhr ich nach Kirchen/Sieg in eine Fach Entbindungsklinik und hab gesagt"ich geh hier nicht mehr weck, sonst verliere ich mein Kind!' Es dauert drei Wochen, biss sie fest stellten
das die Kaiserschnitt-Narbe von meinem Sohn nicht hielt das schon mehrere der inneren Schichten gerissen seien. Ich war im 7 Monat! Da musste es super schnell gehen und in der Hektik haben sie mich der Art heftig unter Narkose geschossen das sie meine Tochter damit um brachten. Sie musste wieder belebt werden!


Eine andere Begebenheit war als ich in der Hauptschule war und in der 7 Klasse auf Realschule wechseln wollte, dieses wurde mir von Regina verwehrt mit der Ansage dass ja E. und S. schon auf real seien und das reichen würde weil ich ja eh ihrer Ansicht nach nicht das Potenzial für Realschule hätte...
Von da an war mir im Grunde die Schule schnuppe egal.
Ich erbrachte nur das nötigste um gut versetzt zu werden verlor die Lust 🥴
Ich bekam mein Abschlusszeugnis und die Feier war bei unserem Klassenlehrer, weil ich nicht aufgeräumt hatte, kam Regina dorthin und holte mich mit mächtig Theater dort weck... Nach nicht Mal zwei Stunden zu Hause drückte sie mir Graf Kotz aufs Auge mit der Ansage sie wolle noch Mal ins Hotel unters Solarium fahren, das war wohl auch der einzigste Grund wieso sie meine Abschlussfeier gesprengt hatte...

Eine bzw. Zwei bzw. Begebenheiten mit Regina waren,1) das nach einem Streit mit meiner großen Schwester diese heulend das Haus verließ und angeblich das Törtchen zum Balkon offen gelassen hatte, was zur Folge hätte das einer der Hunde ihr wohl unbemerkt nachgelaufen ist und unters Auto kam ( Reginas Vorwürfe waren riesig, sie warf meiner Schwester vor Schuld am Tode des Hundes zu sein...)
Der zweite Vorfall war das mein Stiefbruder und ich heimlich auf dem Dachboden über'm Anbau weiße Mäuse gehalten hätten. Wir haben sie immer verantwortungsvoll versorgt den Käfig sauber gehalten und mit ihnen geknuddelt... Bis Regina das herausfand... Dann kamen wir wieder nach der Schule nach Hause und angeblich hat die Katze alleine den Weg dorthin gefunden und sie alle gefressen... Natürlich hätte ich die Schuld, sie ist davon ausgegangen das ich es alleine war. Der Haken an der Sache war das man zu diesem Dachboden NUR durch ein Fenster vom alten Haus dorthin gelangte und wir IMMER darauf bedacht waren dieses verschlossen zu halten... Ich bekam dann den Vorwurf Schuld am Tode der Mäuse zu sein...
Der dritte Fall war dann später im neuen Haus, unter einem Vorwand mit einer Freundin die zwei Zebrafinken gekauft zu haben das die Freundin aber keine halten dürfe hatte ich sie fortan im Zimmer!
Sie könnte es mir nicht verwehren weil meine Schwester im Nebenzimmer einen Nymphensittich hielt.
Und so kam es dann wieder wie es, im Nachhinein betrachtet, kommen musste, ich kam eines Tages aus der Schule nach Hause und wurde sogleich mit Ohrfeigen empfangen, ich bezog Prügel die gesamte Treppe runter ins Kellergeschoss wo unsere Zimmer waren und die Worte:" ich hab dir immer gesagt das du deine Zimmertüre immer geschlossen haben sollst, jetzt bist du entschuld das die Zebrafinken tot sind, du mieses Stück....
Als ich ins Zimmer kam stand der Käfig mit offener Tür auf dem Kleiderschrank!
Mein Zimmer sah aus wie ein Handgranaten Wurfübungsfeld und die Einzelteile meiner Vögel durchs Zimmer verteilt...
Ich wußte sofort das SIE die Vögel im Zimmer hat fliegen lassen und den Kater dazu gepackt hat, den Rest hatte er erledigt...

Komisch nur das sie sich das bei meiner Stiefschwester NIE getraut hätte! Aber nach diesem Vorfall hat es nicht lange gedauert bis sie mir ihrem Vogel ins Hotel ihres Vaters umgezogen ist...

Andere Dinge die einem als Kind widerfahren sieht man erst im erwachsenen Leben distanziert und kann die Zusammenhänge eher erkennen.

Regina hat jeden Fall nichts ausgelassen um uns drei, meine große Schwester,den großen Bruder und nach dem die beiden außer Haus waren mich zu drangsalieren.

Sie hat es genossen mir Geschwüre an den Oberschenkeln (damals wußte ich noch nicht das es von mangelnder Hygiene auf den WCs kam, ZU HAUSE!) Der Art aus zu quetschen bis ich heulte um sie dann mit Jod zu berufen, was ja dann noch Mal brannte.
Oder als ich Schuppenflechte bekam, gab's vom Arzt eine Tinktur zum beträufeln die brannte wie die Pest es schien ihr Spass zu machen...

Das schlimmste für mich war als ich vom Besuchswochenende von Daddy nach Hause kam und er wieder ein Mal hervorhob wie toll mir die langen Haare doch stehen würden 🤔
Zwei Tage später schleppte sie mich zum Frisör,ich sollte die Haare ab bekommen, weil ich mich weigerte zog ich meine Mütze nicht aus... Tja der Frisör bekam die Ansage alles ab was aus der Mütze unten raus lugte 😭😭😭
Danach durfte ich zwei Monate nicht zu meinem Vater und Telefonate wiegelte sie ab...
Als mich dann Daddy abholen wollte traf ihn fast der Schlag.
Regina meinte dann nur ich hatte das so gewollt...

Meine beiden großen Geschwister fuhren früher immer in den Sommerferien mit dem roten Kreuz oder der Kirche in Urlaub, ich nie!
Mein großer Bruder hatte das Glück mit Daddy nach Tunesien zu dürfen.
In meiner Kindheit fuhren wir einmal zu viert mit meiner Cousine nach Travemünde für ein Wochenende...

Ein anderes Mal fuhren Regina,Werner , Graf Kotz und ich nach Sylt. Was ich nicht wusste war die Tatsache dass ich in Hooksiel, wo meine Tante mit Pflegekindern Urlaub auf dem Campingplatz machte, bei der Tante abgeladen wurde...
Regina wollte in dem Wellness Hotel auf Sylt nur kleine liebe Familie spielen, da passte ich nicht hin!
Im Grunde war ich bei meiner Tante auf dem Campingplatz eh besser aufgehoben.
Da habe ich mich in den Ort verliebt und sagte damals fest entschlossen zu meiner Tante hier werde ich irgendwann leben!
( Gut, ich musste erst 40 Jahre alt werden bevor ich dort ein 3/4 Jahr lebte, aber ich hatte das Ziel nie ganz aufgeben können!)


Ja, wenn ich nicht diverse Zeiten bei Daddy oder Oma hatte verbringen können hätte ich meinen Selbstmordversuch mit 13 Jahren vielleicht nicht überlebt...
Alleine der Gedanke daran wie es Oma oder Daddy dabei ginge hat mich wachgerüttelt, und ich bin blutverschmiert mit dem Cutter zu Regina gegangen...
Es musste natürlich genäht werden...
Je länger ich hier schreibe um an den Punkt zu kommen wo ich heute stehe,
desto weiter distanziere ich mich von Regina!
Das ist gut so!
Ich habe angefangen Personen aus meinem Leben zu streichen weil sie mir absolut nicht gut tun.
An erster Stelle steht mit Meilenweitem Abstand Regina, Graf Kotz und J.
gefolgt von meinem Sohn CK
auch Freunde haben sich in dieser Reihe angestellt!

Ich habe mein Leben nach der ersten Scheidung komplett auf Altenpflege eingestellt. Das war meine Berufung! Und bis 2012 mein körperlicher Ruin für den ich seit dem bezahle.


Ad:0