MLM

Ein Leben mit und ohne Narzisten
Ad 2:
2021-09-25 07:32:48 (UTC)

CK /Kreuztal

Wie schon erwähnt meldete sich nach langer Zeit CK wieder. Er hatte, laut eigener Aussage, sein Leben in Leer verkackt.
Er bräuchte Hilfe die ihm keiner in Niedersachsen mehr geben wolle!
Nichts neues für mich.
Da die Kleine meist ihren Freund bei sich, in meiner Wohnung, hatte bot ich ihm die Couch an als Starthilfe für einen Neuanfang.
Als er ankam war ich erschüttert. Sein Gebiss war eine Ruine ( der Jahre lange Alkohol und Drogen Missbrauch und mangelnde Mundhygiene zeigte sich offensichtlich.)
Ich sagte es ihm und wir machten erst Mal einen Termin beim Zahnarzt! ( Sein größter Angstzustand bekam einen Namen! Schon als 10 jährigen musste ich ihm unter Vollnarkose die Zähne machen lassen,weil er bissig wie Pittbull war...)
Es mussten etliche Zähne gezogen und durch Brücken ersetzt werden.
Da er von klein auf Zahnarzt Angstpatient war bezahlte ich die Vollnarkose und es wurden alle maroden Zähne gezogen, nur einen entzündeten hatten sie leider übersehen, also mußte ich spät abends, als die Schmerzmittel ihre Wirkung verloren, noch Mal mit ihm ins Krankenhaus in die Kieferchirurgie...
In dieser Zeit,war er zugänglich wie seit 20 Jahren nicht mehr...
Ich möchte garnicht alles aufzählen weil's sich da wohl alle Kinder ähnlich sind, weil sie wissen welche Knöpfe/Tonlage sie in solchen Notlagen drücken müssen. Zu der Zeit war CK 23 Jahre alt!
Bei einem Spaziergang erklärte er mir er würde seinen Sohn arg vermissen!
Ich machte ihm den Vorschlag das er sich gedulden und erst Mal eine Grundlage schaffen müsse um im Leben seines Sohnes eine verantwortungsvolle Stelle einnehmen zu können.
In erster Linie bedeutete dieses sich eine Arbeit und etwas später eine eigene Wohnung zu suchen, diese herzurichten und der Mutter seines Sohnes das Angebot machen mit dem Lütten (norddeutsch für den Jungen) zu ihm zu ziehen. Dann kam nur:" und was ist wenn sie sich hier in NRW nicht wohl fühlt?"
Guck erst Mal Schritt für Schritt das du überhaupt so weit kommst. Dann sehen wir weiter.
Und sollte die beiden hier runter ziehen, hat nicht nur die Mutter des Kindes das Recht ihn mit Hilfe ihrer Familie großzuziehen, dem Vater stehen die gleichen Rechte zu!

CK bekam die Zähne fertig bis zum Provisorium!
Da ich die Filialleiterin einer Spielhalle war, konnte ich CK in einer anderen Zweigstelle der Kette unterbringen!
Es lief alles halbwegs geordnet und ruhig ab.
Dann kam die Nacht als sich vor und in "meiner" meiner Filiale ein Bandenkrieg zwischen dem türkischen und portugiesischen "Kindergarten" seinen Höhepunkt erreichte!
Die Filiale in der mein Sohn zeitgleich arbeitete war eher das Klientel der erwachsenen Türken zuzuordnen, bei mir waren die 18-ca.25 jährigen und betrieben ihren Drogenhandel.
Als ich die Polizei gerufen und den Inhaber informiert habe rief ich in der Filiale an wo mein Sohn war und wies ihn an die Türen zu schließen und zu sichern, keinen rein zu lassen und die die gehen wollten durch die Hintertür zu geleiten. Denn mir war klar dass es in dieser Nacht mit "Krieg" noch nicht vorbei war und sich "mein Kindergarten" bestimmt noch Hilfe von den Alten holen würden....
Als mein Laden endlich geräumt und gesichert war, fuhr ich nach Hause und das war mein letzter Tag den ich alleine Arbeitete, ich arbeitete die nächste Filialleitung ein und ging!
( Jahre später in Therapie wurde dieses Ereignis im Abschlussbericht komplett verdreht und egal wie oft ich es richtig stellte, es stand geschrieben dass mein Sohn "meine " Filiale überfallen habe🤮
Da ich aber später über meine sehr fragwürdigen Erfahrungen mit dem Gesundheitssystem berichte, belasse ich es hier bei der Erwähnung.)

Während der Einarbeitungszeit für meinen Nachfolger ergab sich immer mehr Zoff zwischen CK und meiner Kleinen! Irgendwann eskalierte es darin dass sich CK und der Freund meiner Tochter sich ein Handgemenge Lieferten weil sie ihn rausschmeißen wollten. CK hat sich ( da er weiter in der Spilo arbeitete und die Zeiten wenn geschlossen und gesichert wurde die gefährlichsten waren hatte ein befreundeter Polizist mir diesen Mal gegeben) meinen Pfefferspray gegriffen und dem jungen Mann die volle Portion ins Gesicht gesprayt.... Dann hatte er sich wohl vom Acker gemacht.
Ich bekam davon so gut wie gar nichts mit weil ich bis abends in der Sauna und später noch zur Massage war. Denn im Grunde genommen hatte mich der Überfall auf die Filiale weit mehr gekostet als die 500€ die in dieser Nacht verschwunden sind.
Mein Nervenkostüm hatte endgültig Schaden genommen.
Als ich beim Nachbarn ankam, kam auch meine Tochter mit Freund an und berichteten was geschehen war...
Zur Arbeit ging CK nicht mehr und ein par Tage später bekam er mich Mal alleine zu packen und fluchte und schimpfte wie wahnsinnig. Als ich ihm sagte er solle mir seine Seite erzählen flippte er fast vollends aus, von wegen seine Schwester und ihr Spacken hätten die gesamte Situation fingiert um ihn los zu werden ect.p.p.
in gewisser Weise drängte sich der Verdacht auf. allerdings traute ich ihm auch nicht. Denn er hatte die letzten Monate nicht unbedingt gezeigt daß er sich bemühen würde. Er beteiligte sich nicht an den Einkäufen, er nutzte alles was da war ohne ein Mal für Ersatz zu sorgen er beteiligte sich nicht an der Miete, Nada und ich denke dass die Tatsache dass er sich morgens den Sack mit Leergut schnappte, diese versilberte ohne neue schwere Flaschen den Hang hoch zu schleppen hat das Fass zum Überlaufen gebracht...🤔

Als ich meinte er würde damit nicht weit kommen, drohte er mir das wir noch alle sehen würden was wir davon hätten...
Ein paar Wochen später erfuhr ich das er wieder in Niedersachsen gelandet sei! ( Jahre später wollte er mir eins schlechtes Gewissen damit machen als er sich bedankte dafür dass er fast ein ganzes Jahr im Obdachlose Asyl hätte leben müssen! Dabei war er bis zu seiner Abreise nach Niedersachsen abwechselnd bei zwei Kolleginnen von der Spielothek unter gekrochen... Auch bekam ich die Aussage er habe bei dem Eklat mit seiner Schwester und ihrem Freund von mir mehr Elterlichen Beistand erwartet🤔 ...)
Etwa der Beistand an dessen Ende immer der Gearschte war?🤔
Wie ich viel später erfuhr hat er sich bei der Mutter seines Sohnes eingenistet und mit den Worten:"
Meine Mutter wollte dir den Kleinen weck nehmen, aber da stehe ich zu dir das wird nicht passieren!" gepunktet.
(CK war schon immer gut darin Tatsachen zu seinem Gunsten umzutexten um dann besser da zu stehen, da ist er im Laufe der Jahre seiner Oma sehr ähnlich geworden und scheut sich genauso wie sie nicht vor Lügen der übelsten Art nicht zurück!)
Er war während der Grundschule Mal für 4 Wochen zum psychologischen Gutachten in Aschendorf.
Nach vier Wochen,waren sich vier Psychologen nur in einem Punkt einig, der Tatsache dass sie CK unabhängig von einander jeder ein anderes Gutachten erstellt habe allerdings aus den vier einzelnen EIN Gutachten zu erstellen war gänzlich unmöglich, weil CK jedem eine andere Seite vorgegaukelt habe! Eines sei nur klar, er habe eine der Art hohe Empathie das er in einen Raum mit 10 fremden Personen kommen könne und wüßte in kürzester Zeit wer das schwächste Glied im Raum sei und diesen erbarmungslos nieder machen würde, ohne einen Hauch von Scharm!

Später ging mir durch den Kopf das er eine wandelnde Zeitbombe sei und man besser daran täte weit aus seinem Dunstkreis zu leben, damit der Schaden begrenzt werden könne wenn er irgendwann hoch ginge...
(Heute weiß ich das ich im Grunde Angst davor habe dass er irgendwann hoch geht! Nicht weil ich selber Schaden nehmen könnte, sondern die die mir am Herzen liegen...)

In den letzten 11 Jahren hatten CK und ich sporadisch Mal Kontakt! ( Facebook, WhatsApp...)
Immer nach kurzer Zeit bekam ich ein Bild von meinem Enkel! Es schien jedes Mal so als wolle er damit die Wogen glätten... Nach einigen Geplänkel hin und her hat er im Laufe der Jahre schon 5 Mal entweder den Vorschlag selbst gemacht oder mir zugestimmt uns zu einem Termin zu treffen bei dem ich meinen Enkel kennen lernen sollte!
Selbstredend erschienen Sie nicht!
Danach reichte es mir.
Ich rief seinen alten Jugendamtmitarbeiter an fragte ob er beim zuständigen Mitarbeiter intervenieren könne.
Ich stellte klar fest dass ich keinerlei allein Gänge wollte, sondern dass ich zu einen vom Jugendamt betreuten treffen anreisen würde, dieses sei mir lieber weil ich nicht wollte dass mir weiterhin das Wort im Munde umgedreht würde! Es sollte ruhig und gesittet abgehen und mit dem Jugendamt am Tisch wäre dieses wohl am besten zu bewerkstelligen....
Dachte ich!
Der nächste Kontakt mit CK ließ nicht lange auf sich warten 😔 er krakelte und schimpfte nur Rum wie ich es wagen könne das Jugendamt hinter seinem Rücken........
Zu guter Letzt kam dann nur :" solange ich es verhindern kann wirst du deinen Enkel nicht kennen lernen!"

Von da an hab ich mich entschlossen zu warten, zu warten bis mein Enkel irgendwann alt genug für sein eigenes Facebook & Co sei!

Dann kam mitte/Ende 2020 die Anfrage wie's mir ginge?
Nach kurzer Zeit wieder ein Foto, dieses Mal von zwei Enkeln!
Des weiteren kam die Ansage er wolle wohl dieses Jahr heiraten!
Und als ich da nicht weiter drauf einging erst Mal schweigen...
Nach ein paar Tagen kam die Ansage dass er sich nun politisch engagieren,etwas verändern wolle!
Prompt ging mir durch den Kopf das er sich mit Sicherheit der gewaltbereiten Ecke der AfD anschließen würde. Ich hatte meinem Freund noch nicht ganz mein denken erzählt, kam auch schon die Bestätigung!
Ich hielt mich zurück, gab ihm den Rat gut auf seine Familie aufzupassen und sich da nicht zu vergalloppieren!
Und schon tickte er wieder aus 🥴
Dieses Mal platzte mir endgültig der Kragen!
Ich antwortete nicht mehr, sperrte ihn und sein Mädchen überall, auf Rufnummer für SMS und Anrufe und WhatsApp sowie bei Facebook und Instagram!


Ad:0
Try a new drinks recipe site