MLM

Ein Leben mit und ohne Narzisten
Ad 2:
https://monometric.io/ - Modern SaaS monitoring for your servers, cloud and services
2021-09-22 06:42:23 (UTC)

Sterbebegleitung

Als ich meiner Kleinen die Erklärung geben musste das D. nicht ihr leiblicher Vater ist war sie erst geschockt und relativ schnell neugierig, wer denn da noch eine familiäre Bande zu ihr hätte.
Es dauerte einige Zeit bis ich ihn über Umwege erreichen konnte und ihm die Situation klar zu machen versuchte...
Ende dieser Geschichte war es wir uns auf halben Weg in Münster auf dem Bahnhof treffen und die beiden den ersten Kontakt haben könnten.
Indirekt begann damit der nächste Paukenschlag der Regina der u.a. beinhaltete das sie Amtsmissbrauch der härtesten Güte betrieb. Dazu später mehr.
Jeden Falls, wir trafen ihn und eine seiner drei Töchter die bei ihm lebte.
Als ich ihn sah war ich nur noch erschüttert, was die letzten 10 Jahre und sein Kifferleben aus ihm gemacht haben, er hatte etwas Greisenartiges an sich, er schien um mindestens 30 Jahre gealtert zu sein...
Als wir uns verabschiedeten drückte er der Kleinen den Spruch :" egal was die Zeit noch bringt,bei mir wirst du immer ein Bett für dich finden..."
Ich sollte erst Jahre später erfahren wie sehr sich durch diesen Spruch an meine Grenzen des Ertragbaren verschieben würde...

Die Kleine hatte selbstredend viele Fragen über meine Zeit in Köln, auch wenn nicht alles rühmlich war so antwortete ich ihr so offen und ehrlich wie es war.
Fortan telefonierten die beiden ab und an Mal, am sonsten ging das Leben seinen normalen Gang.

An dieser Stelle möchte ich einfach Mal erwähnt haben dass egal wann ich mich egal zu wem IMMER an die Wahrheit gehalten habe. Ich wurde von klein auf angelogen, habe von einer der besten Manipulierer gelernt und mir geschworen das dieses niemals mein Umgang mit Menschen sein sollte. Diesem Schwur bin ich treu geblieben!
Es hat mir Verleumdungen eingebracht,jede Menge, in Form von " du hast ja Wahrnehmungsstörungen" bis hin " die Lügenmärchen der Frau W." Es war alles dabei.
Es hat lange gedauert und einige unnütze Therapie Stunden gebraucht bis mir klar wurde welches Problem ich habe.
Ich habe ein Elefantengehirn!
Ich vergesse nichts was mein Leben tangiert hat!
Aus dieser Fähigkeit heraus kann ich auch die Zitate die ich hier immer Mal wieder gebe, Wort-genau wieder geben.
Und diese Fähigkeit ist für Menschen die unehrlich sind eine Gefahr!
Aus diesem Grund muss ich denunziert werden, weil ich sonst vielleicht ernst genommen werden könnte...
Das macht mir mein Leben nicht gerade leichter!
Ein Parade Beispiel dafür ist Regina!
Sie hat sich im Laufe der Zeit eine Geschichte der Übermutter zurechtgestrickt immer wenn möglich habe ich diese Geschichte richtig gestellt und sie hat mir der Zeit gelernt das sie zwar vor ihrem JO die Übermutter hochhalten muss, dennoch gleichzeitig Gefahr läuft das ich die Wahrheit ans Licht bringen kann🤔

Im Grunde ist es bei CK ähnlich! Nur mit dem Unterschied das ich bei ihm " schon " jetzt den Stecker endgültig gezogen habe!
Bei Regina hat es länger gedauert!


Zurück zu CK.
Er lebte eine Zeitlang, selbstredend ohne Tagesmutter die ihm eine gewisse Struktur hätte vermitteln können, bei seinem Vater.
Am Rande habe ich des ein oder andere im Nachhinein gehört.
U.a. auch das CK irgendwann angefangen hat sich körperlich gegen D. zur Wehr zu setzen, ebenso wie das es bei CK im Zimmer angefangen hat zu brennen...
( ich finde einfach nicht die Ursache der Affinität von CK zum Feuer...)

Zu Ostern kam die Anfrage ob CK uns besuchen dürfte...
Ich ließ es zu 😭
Er sollte nur eine Nacht bleiben!
Eine Nacht die ich, wie so vieles, nie mehr vergessen sollte!
die Kinder waren beide im Zimmer der Kleinen schlafen gegangen. Ich lag schon im Bett als ich auf ein Mal hoch schreckte und voller Unruhe war, ich weiß bis heute nicht warum, ich ging ins Kinderzimmer und unterbrach den Versuch meines Sohnes meine Tochter sexuelle zu benutzen...
Das war das erste Mal das ich ihm eine knallte!
(Ich lebte bis dahin mein Leben entgegen der Regina!
Mein ganzes Leben war im Grunde bisher immer ein Kontra zu einer anderen Person zu sein, leider nicht ich selbst...)
Ich flippte aus bis mich Ralf mein damaliger Freund aus dem Zimmer zog.
Die Kleine musste diese Nacht bei uns schlafen CK war in ihrem Zimmer verblieben...
Als D. seinen Sohn am nächste Tag abholen wollte, erklärte ich ihm was vorgefallen war und das dieses das letzte Mal gewesen sei das er bei uns genächtigt habe.
Ich hatte mit allem gerechnet nur nicht mit dem Spruch:" was ist denn schon dabei?es ist doch besser ihr Bruder zeigt es ihr als irgendwann ein Fremder"

🤮🤮🤮

Ich wollte einfach nur tot umfallen.
Tage später trennte ich mich von Ralf, ich konnte auch ihn nach 6monatiger Beziehung nicht mehr ertragen.

Als ich Mal Probleme mit meinem PC bekam lernte ich meinen 2 Ehemann kennen, nach einem dreiviertel Jahr heiraten wir und ich brauchte fast zwei Jahre um zu erkennen daß die gesamte Beziehung eine einzige Lüge war.
Ich werde auch dieses später erläutern wenn ich auf meine 7 Beziehungen zu sprechen komme.
Als R und ich heirateten war diesmal alles anders. Es wurde auch in weiß geheiratet und mein Vater führte mich zum Altar. Regina war NICHT dabei CK schon!
Allerdings musste CK mit meinem Vater und seiner Familie in einer Pension wohnen.
Mein großer Bruder blieb mit seiner Frau bei uns.
R. war noch nicht voreingenommen von CK und gab ihm die Obhut über die Geldgeschenke der Hochzeit es waren gut 50 Personen eingeladen und es ging hoch her.
Das bei den Geldgeschenken Geld fehlte brauch ich im Grunde nicht zu erwähnen, aber dies stellte sich erst so nach und nach heraus, es war nicht wenig weckgekommen!
Ich setzte es auf die Schwundliste und nahm mir vor noch vorsichtiger gegenüber meines Sohnes zu sein!

Als nächstes wurde es mir flau im Magen als ich im Sonntagsblatt las das in einen Sonderposten Markt in Leer eingebrochen wurde...
Ich rief D. an und sagte ihm was ich denke, die Antwort" da liegst du vollkommen richtig"
Ohje...
Ich fragte mich ob der Junge auch nur eine negativ Registerkarte auslassen würde in seinem Leben?

2007 trennte ich mich von meinem 2 Ehemann! Eine privat Insolvenz war mein Lehrgeld für die Erfahrung nie wieder für jemand anders meinen Namen für seine Firma zu geben oder zu bürgen!
Außer einen Haufen Lügen die sich durch die Ehe aufklärten ( zb hätte er angeblich Alle Führerscheine ikls. für Panzer, oder er sei Reservist und in der Bundeswehr weit gekommen... )
Er hatte nicht EINEN Führerschein mehr! Und aus der Armee ist er unehrenhaft ausgeschieden weil er besoffen ein schweren Unfall hatte und dabei Jemand tödlich verletzt wurde!
Er war heimlicher Alkoholiker!
Und ein Choleriker vorm Herrn wenn er nüchtern war...

Als es aus der alten Heimat hieß das sich der Gesundheitszustand meines Vaters verschlechtere gab ich schweren Herzens Norddeutschland auf und zog mit der Kleinen wieder nach NRW in die Nähe meines Vaters.
Zwei Monate vorher hatte ich mit der Kleinen ihre Konfirmation dort unten gefeiert.
Mein Vater hat mich damals mehrfach darum gebeten Friede mit meiner Mutter zu schließen. Ich tat ihm den Gefallen.
Auch zur Konfirmation war sie mit in der Bachmühle.
Sie ließ auch verlauten das sie die Kosten übernehmen würde. Weil sie das auch bei den Kindern meiner Schwägerin gemacht habe. Diese sagte mir sie habe die Lokation bezahlt und Regina hätte ihr das Geld gegeben.
Regina hat auch ohne mein wissen vorweg einen Sektempfang arrangiert.
Es viel mir zwar schwer, aber bezahlte die Rechnung da kam dann der nächste Nacken-Schlag von ihr!
Süffisant lächelnd meinte sie kurz vorm gehen:" da die Rechnung ja schon bezahlt ist schenke ich dir die 500€ halt zur Konfirmation "und gab meiner Tochter das Geld 🤮👍

Sie hatte sich entgegen der Annahme meines Vaters KEIN STÜCK VERÄNDERT...
Mit diesem Vorgehen hat. Sie einem Teenager eine sehr hohe Summe gegeben!
Mir mit einem Schlag das Budget für einen Monat Lebenshaltungskosten genommen. Jetzt erzähl mir Mal jemand wie man einem Teenager begreiflich machen soll das die eigene Oma sie instrumentalisiert hat um mir zu schaden...um einen Keil zwischen uns zu schieben...
Da wir beide mit der Bahn zurück mussten bot sie dann mir ein Auto vorzufinanzieren das ich bei ihr abarbeiten könne. Da der Umzug bevorstand, die Einarbeitung in NRW und das Arbeiten sowie das auflösen der alten Wohnung, nahm ich dumm wie ich war das Angebot an... Schlimmer noch, sie versicherte den Wagen sogar für mich. ( Da ich meine eigenen% der Autoversicherung an meinen Ex Mann der ersten Ehe überschrieben hatte und noch in der Insolvenz-Zeit der zweiten Ehe steckte wäre es teuer geworden einen Wagen über mich selbst anzumelden und zu versichern...)
Und die Falle schnappte zu!
Ich brachte meine Kleine zu meinem Vater der sie morgens in die neue Wohnung brachte wo sie ihr Zimmer nach ihren Wünschen streichen konnte.
Als ich in Norddeutschland alles erledigt hatte kam ich mit dem Rest unserer Habe in Eitorf an. Kaum angekommen schlug ich mir ein Loch in den Schädel... Egal, es wurde genäht und ich war im Umzug.
Einer der Helfer sollte am Abend den LKW wieder nach Norddeutschland überführen...
Die nächsten zwei Wochen liefen ganz gut, aus sozialen Kaufhäusern bestückte ich,meinem Budget entsprechend die Wohnung,da ich 75 % der Möbel in Norddeutschland verschleudert hatte, war billiger als sie mitzunehmen und über 400 km weit zu transportieren.
Der Wagen den Regina vorfinanziert hatte machte die meiste Zeit Probleme. Aber damit musste ich klar kommen!
Denn Regina hatte 1400€ vorgestreckt. Diese sollte ich nun mit Hunde ausführen, Putzen, Waschen, Bügeln und Gartenarbeiten zu je 10€/pro Std. bei ihr abarbeiten...

Dann begab es sich das auf ein Mal CK und seine Freundin bei uns aufkreuzten!
(Sie waren wohl schon mit der Kleinen in Köln gewesen und CK steckte mir das der Vater meiner Kleinen schon nach kurzer Zeit fragte wie sie zum Kiffen stehen würden 🤔 da es keine Einwände gab stellte er wohl die Klamotten zur Verfügung und es wurde erst Mal ne Runde gekifft!)
Es war ein relativ entspannter Tag und bevor sie abends gingen, erwähnten sie dass ich Oma werden würde...

Zeit gleich ging bei meiner Kleinen die nächtlichen Schreiattacken wieder los und bei mir schrillten alle Alarmglocken...
Als ich sie in die Arme nahm und beruhigend streichelte sagt "alles gut mein Schatz,mach die Augen auf" ihre Antwort" das geht nicht, wenn ich sie aufmache vergesse ich alles was ich für die Schule gelernt habe" ...
Bis dahin war sie immer durch eigenes anstreben und entgegen aller Ärztlicher Vorhersage auf Gymnasium gekommen und hatte kein Problem mitzukommen. ( Anhand ihrer Startschwierigkeiten mit stetigen Herz- Lungenstillstände waren die Ärzte der Ansicht daß sie wohl nie die hellste Birne im Kronleuchter sein würde, das sie wohl in der Schulzeit irgendwann an ihre Leistungsgrenzen stoßen würde, man da aber keinen Druck aufbauen dürfe, weil einfach nichts mehr gehen würde weil ihr Füllvolumen dann ausgereizt sei...sie sollte alle diese Voraussagen Lügen strafen...)
Daher wunderte es mich ... Als ich sie am nächsten Tag in's Gespräch zog wiegelte sie alles ab! Fortan veränderte sie sich rasant. Sie fuhr oft nach Köln zu ihrem Vater, wurde im Aussehen immer gruftiger, und Regina spann im Hintergrund die Fäden (wie ich heute weiß)
Es kam soweit das sie sich anfing zu Ritzen.
Das traurige Ende vom Lied war das ich sie in die Geschlossene einweisen musste, um sie vor sich selbst zu schützen!😭😭😭
Ich arbeite für 4€ in einer Bahnhofskneipe ( vom Arbeitsamt vermittelte Stelle!), fuhr für 10€ Taxi und arbeitete bei Regina jede freie Minute meine Stunden ab um die Verpflichtung zu ihr los zu werden...
Am sonsten verbrachte ich meine Zeit bei meiner Kleinen oder bei Daddy.
Als mein Mädel aus der Psychiatrie entlassen wurde nach viel zu langer Zeit für mich , stellte sie klar sie wolle den Kontakt zu ihrem Vater ausbauen. Desweiteren regelte Regina es beim Jugendamt das D. für mein Mädel berechnet und ein Titel gegen ihn erhoben wurde. Mein Mädel bekam vom Jugendamt eine Betreuerin an die Seite (es sei normal bei Psychoproblemen...🤔 Da fing ich langsam an zu stutzen)
Diese Betreuerin Klipp.... war die Marionette der Regina ( gerade frisch nach der Uni himmelte sie Regina mit dem guten Ruf nur so an) weil ich Regina als befangen ablehnte.
Es wurde forziert das meine Kleine immer mehr nach Köln könne, welches ich ablehnte. Daraufhin bekam ich eine Einladung vom Jugendamt und ich nahm mir einen Anwalt!
Der Stand mir laut ergänzenden Arbeitslosengeld zu!
Und siehe da der Vater meiner Kleinen, Regina mit Klipp.... mit noch jemand und das Jugendamt Oberhaupt waren versammelt! Man gut,dachte ich, dass ich meinen Anwalt mit habe!
Alle waren sich scheinbar einig daß meine Kleine nach Köln ziehen dürfte!
Den Zahn zog ich ihnen erst Mal mit dem Fakt das der Vater KEINERLEI Rechte hatte!
Des weiteren hatte ich das alleinige Sorgerecht!
Die Versammlung war sich schon vor meinem eintreffen einig gewesen!
Als letzten Punkt gab ich die Drogen beim Vater an! Dieser sass da und sagte:" ach die Lügenmärchen der Frau W..."
Was mich aber wirklich hart getroffen hat war die Aussage meiner Kleinen als ich sagte das dies keine Lügen seien weil ich genau aus diesem Grund gegangen war weil ich nicht wollte dass meine Kinder so groß werden!
Die Kleine sagte in einem der Art bösartigem Ton:" statt dessen hast du mich belogen und mir den pädofilen, asozialen Alkoholiker als Vater zugemutet!" Sie meinte D. Und diese Worte hatte sie von Regina!

Daraufhin wurde beschlossen das es einen Ortstermin in Köln geben solle...
Der Termin kam, ich war ebenso da wie Regina und ihr Protegee...
Des Dachgeschoss über der Wohnung hatte sich M im Laufe der Jahre umgebaut und war jetzt das Vorzeigeobjekt es war aufgeräumt, mehr aber auch nicht. An einer Dachschrägen war kurzerhand eine große Schnellbauplatte geschraubt worden dahinter stand eine Liege mit Matratze (M. Hatte am Bahnhof in Münster nicht übertrieben ein Bett hatte mein Mädel bei ihm😭 in einer anderen Ecke war ein Waschbecken, mit Schimmel... Dieser ausgebaute Dachstuhl war wohl das Domizil von M geworden, weil eine seiner Töchter Kinder hatte und Freund, eine weitere Tochter wohnte auch noch in der Wohnung unter dem Domizil. Und extra für diesen Termin wurde die Schnellbauplatte als Wand eingezogen... Und was soll ich sagen, egal wie oft ich mit meinem Mâdel umgezogen bin, solche Zustände hatte sie bei mir Nie!
Schon auf dem Weg durchs Treppenhaus aus dem 6/7 Etage runter zum Hof erklärte Regina der Kollegin:" also ich denke es sind alle Voraussetzungen erfüllt, im Grunde steht von Seite des Jugendamtes nichts dagegen. Wenn sie den Bericht verfasst haben kann die Kleine auch mehr Zeit hier verbringen!"
Ich wäre ihr bald auf der Treppe ins Genick gesprungen!
Das einzigste was ich zu sagen wusste war:" ihr vergesst die Tatsache dass ich das alleinige Sorgerecht habe und dieses nicht gestatten werde!"
Da sagte Regina " noch hast du das Sorgerecht!" Mehr nicht und drei Tage später bekam ich vom Haus-Anwalt der Regina eine Unterhaltsberechnung für die Kleine und das Angebot mein Sorgerecht ans Jugendamt zu übertragen weil das aus seiner Sicht für die Kleine das Beste sei...
Da hat es endlichdlich bei mir geschnaggelt!
Mein Anwalt fegte die Unterhaltsforderung an mich vom Tisch!
Regina ward nicht mehr gesehen wenn ich kam um meine Stunden abzuarbeiten, wofür ich dankbar war!
Dann fuhr Regina in Urlaub.
In der Zeit schnappte ich mir einen Kunden aus der Kneipe, fuhr mit ihm zum Sonnenhang und ließ ihn die extrem beschissen Hecke schneiden! Ich putze Fenster, wusch Gardinen und hängte sie wieder auf. Ging mit den Hunden! Als die Hecke fertig war, immerhin 7 Stunden Arbeit.
Egal, ich fuhr ihn nach Hause, fuhr noch schnell zum Duschen nach Eitorf und musste zur Arbeit.
Meine Kleine tauchte Mal wieder auf um Geld zu fordern.
Ich gab ihr 50€ gegen Quittung!
Sie kam in der Regel nur zwei Mal die Woche um sich Geld zu holen,sonst sah ich sie nicht mehr! Ihre Hunde nahm sie nur, wenn überhaupt die kleine ab und an Mal mit um die Labrador Dame die ihr Regina auch zur Konfirmation geschenkt hatte, kümmerte sie sich nie! Für das Hunde spazieren gehen wenn ich nicht zum Sonnenhang fuhr, bezahlte ich den Kunden der auch die Hecke geschnitten hatte.
Wie sie von mir das Geld bekam und das auch noch quittieren sollte schnippte sie nur die Lippe und meinte :" ist ja lächerlich, für die Par Kröten, damit kommt man in Köln nicht weit!"
Da platzte mir der Kragen!
Ich ernährte mich wenn überhaupt nur noch auf der Arbeit! Weil ich mir nichts mehr leisten konnte, damit sie die letzten Wochen je zwei Mal 50€ holte?!
Ich sagte nur total fertig:" weißt du was mein Kind?
Dann solltest du genau überlegen wofür du das Geld ausgibst, denn mehr wird es nicht mehr geben!
Ich bin allenfalls für 50€ monatlich Unterhaltspflichtig! Ich finanziere nicht mehr Köln! Wenn du da bleiben willst, OK, dann sollen sie dich auch ernähren!
Wenn sie das nicht können habt ihr Pech gehabt!"

Ich hatte Zwischenzeitlich eine kleinere Wohnung beziehen müssen, weil mir die alte Wohnung nicht mehr als Einzelperson Zustand.

Alles wegen diesem miesen Affentanz!

Dann kam Reginas nächster Auftritt!
Sie lud uns in eine Chickimicki Lokation, wo Erbsen am Teller abgezählt zur Deko gehörten... War noch nie meine Welt!
Dann fragte mich Regina in einem stillen Moment wieviel Stunden ich gearbeitet hatte bisher! Ich gab ihr die Auflistung .
Es waren schon über 200 Std abgearbeitet, also schon 2000€ "verdient!"
Prompt meinte sie die ganzen Hunde Spaziergänge würde sie aber nur 5€ zahlen, war mir egal, blieb ja immer noch eine Summe von 1500€ !
Dann hieß es dass müsse sie erst noch Mal überschlagen, nachrechnen!
Ich wäre fast geplatzt!
Dann während des Essens übergab sie an ihren Automechaniker eine Tasse mit 500€ als Dank für seine guten Dienste! Als nächstes holte sie aus ihrer Handtasche ein Hundebaby mit der Ansage dass sei das neue Familienmitglied! Was auch nur Mal Grad 600€ gekostet habe...
Ich hielt die Fassung, bat jedoch die Kleine und meinen Helfer sich zu verabschieden, denn ich würde jetzt fahren, damit ich noch vor der Arbeit an der Frittenbude noch etwas essen könne was satt macht.
Wir fuhren!
Die Kleine startete wie gehabt gleich wieder los nach Köln!
Ich ging arbeiten!
Eine Woche in der ich jegliche Geldleistungen verweigerte, und auch Mal wieder zu Hause kochen und essen konnte!
Die Kleine kam und fragte nach ob ich dabei bleiben würde das sie kein Geld mehr bekam... Es blieb so!
:" Ich sagte ihr dass es mir in der Seele leid täte aber es bleibt wie es ist! Wenn du von mir ernährt werden willst, komm nach Hause! " Mit diesen Worten stellte ich ihr einen vollen Teller hin!
Sie as und ging wieder ohne ein weiteres Wort!
Einen Tag später bekam ich auf der Arbeit eine SMS von ihr:" darf ich heute bei dir schlafen?"
Ich antwortete :" bist du neuerdings Dum? Klar kannst du bei mir schlafen, es ist trotz der ganzen Scheiße auch dein zu Hause!"
Eine Std später stand sie in der Kneipe und holte sich die Schlüssel!
Ich machte die Kneipe um 22:00 Uhr dicht und sagte bescheid das ich diese Nacht nicht Taxifahren würde!
Als ich nach Hause kam waren überall Kerzen angemacht, die Wohnung war beheizt und auf meine Ansage ich müsse erst noch mit den Hunden laufen und bräuchte einen Kaffe, dann könnten wir reden...
Kam die Antwort von der Kleinen
Hunde sind schon gelaufen und versorgt und Kaffe ist schon fertig!
Also redeten wir!
Es dauerte die halbe Nacht!
Die Kleine hatte eine Menge zu erzählen.
-das Erste was ich hörte war also ihr Vater und sie hatten beschlossen das sie wieder zu mir ziehen würde, weil es sei für sie ja auch viel einfacher das Gymnasium von mir aus aufzusuchen als von Köln aus! ( im Grunde war mir klar daß die Kleine zurückgeschickt wurde als sie kein Geld mehr einbrachte. .. denn ihr Vater besaß keinerlei Rechte die Kleine bei sich zu melden und sie vom Arbeitsamt mit in seine BG aufnehmen zu lassen 🙃)
-Unter anderem das sie nicht die ganze Zeit in Köln gewesen sei... Zwischenzeitlich war sie wohl auch bei der Oma, diese habe sie schick eingekleidet und auf Schickimicki Partys mitgenommen
-des Weiteren hatte Oma wohl sogar schon Fäden gesponnen wer ihrer Ansicht nach der nächste Freund meiner Tochter ( eine gute Partie)werden solle und das es auf lange Sicht wohl besser währe wenn meine Kleine bei ihr einziehen und von dort aus das Gymnasium besuchen solle...
Dann kamen einige Erzählungen von der Oma bezüglich wie sie doch alles für mich getan hätte 🤮
Da kamen dann solche Klamotten wie
-sie habe dafür gesorgt daß ich die Schule beende
-sie habe sich auf eine Ausbildungsstelle in Michaelshoven für mich bemüht,die ich selbstredend geschmissen hätte mit der Tatsache daß ich schwanger geworden wäre...
-sie habe uns sogar einen Anteil an ihrem Haus angeboten,dass wir nach unserem gut Dünken hätten um/ausbauen dürfen
und und und

Nach dem sie fertig war, fragte ich sie:" und was denkst du, was möchtest du jetzt anfangen? Ich werde kein weiteres hin und her mit machen, du willst halbwegs erwachsen sein und Mitspracherecht haben, dann lege los wie sehen deine Pläne aus?"
Ihre Antwort war :"
dass ganze mit der Oma wächst mir über den Kopf!
Nach Köln möchte ich in Zukunft nur an den Wochenenden und in den Ferien!
Ich möchte hier bleiben und meine Schule zu Ende bringen!"

Das hörte sich für mich erst Mal nach einem durchdachten Plan an.
Irgend wann ging die kleine ins Bett, sie war völlig fertig
Ich war aufgewühlt und voller Zorn!
Endlich Begriff ich was Regina die ganze Zeit geplant hatte!
Sie wollte die ganze Zeit nichts anderes als eine neue Geldquelle aufbauen und die Kleine sollte der Schlüssel sein!
Sie wollte mich so mürbe machen das ich mein Sorgerecht ans Jugendamt abtrete!
Dann wollte Sie, Regina, als fürsorgliche Oma das Sorgerecht beantragen, welches ihr als Mitarbeiterin des Jugendamtes nicht allzu schwer gefallen wäre.
Dann hätte sie die Zustände in Köln als nicht Kindgerecht eingestuft und die Kleine zu sich geholt!
Und somit den Anspruch auf Unterhalt vom D. auf Kindergeld und Unterhalt von mir!!!
Dieses Geildgeile miese ... hat meine Tochter als Geldbringer für ihr Portmonee angesehen, dass sie mir damit nen Nacken-Schlag verpassen konnte war das Sahnehäuschen...
Als die Kleine schlief, setzte ich mich an den PC erst nahm ich mir für ein Par Tage Urlaub um persönliche Dinge zu erledigen!
Dann schrieb ich eine Mail an JO!
Ich stellte die Fehlinterpretationen von Regina richtig!
Dann wartete ich ab, es musste eine Reaktion von Regina kommen!
Ein par Stunden später stand sie dann wutentbrannt vor meiner Tür!
Sie tobte und allein die Tatsache daß JO. dabei war ließ sie Innehalten, ich bin davon überzeugt dass ihr die Hand sonst ausgerutscht wäre!
Langes Gezeter kurzer Sinn ich würde doch unter Wahrnehmungsstörungen leiden und bräuchte Hilfe!
Dann :" und jetzt möchte ich mein Auto zurück haben!"
Ich ging seelenruhig zum Auto und baute mit ner Brechstange mein Radio aus!
Dann gab ich ihr die Schlüssel vom Auto und von ihrem Haus!
Und sagte ihr völlig ruhig und gelassen:" dass war's für dich, endgültig!
Ich möchte jetzt nur noch das du meine Wohnung verläßt, meine Wohnung und mein Leben!"
Sie gingen am zu zetern, Gift und Galle spuckend zog sie JO zu den Parkplätzen...
Die Papiere schickte ich dem Automechaniker wo die beiden mein Auto hingebracht haben. Somit war ich aus der Nummer raus und wieder Busfahrer!
Und ich kann mit Recht sagen Regina war der Arbeitgeber der mich um über 2000€ betrogen hat, denn sie hat das Auto später verkauft und den Gewinn auch noch eingestrichen...😠
Das Taxi dass ich nachts fuhr durfte ich vorübergehend auch privat nutzen.

Es ging erst Mal etwas ruhiger zu.

Das Kellnern für 4€ die Std. Und Taxifahren war nicht meine Welt. OK ich könnte die Rechnungen bezahlen aber viel mehr auch nicht.
Als so langsam der 17 Geburtstag meiner Kleinen nahte, bekam ich eine Arbeit in der Pflege wo ich beiden Patienten einzog wenn sie aus dem Hospiz nach Hause kamen um zu sterben.
Im Grunde genommen war das mein "Highlight" in der Pflege. Wenn man dass so in der Finalpflege nennen kann.
Rund um die Uhr EINEN Patienten, egal was ihm fehlte, was er begehrte, was er bräuchte, ich konnte es ihm ohne Umwege geben, keine anderen Patienten, zu wenig Kollegen, enge Zeiträume ...
Ich hatte einen Patienten rund um die Uhr. Finalpflege impliziert u.a das der Schlaf sich nach dem des Patienten richtete. Wenn ich in 24 Std vielleicht auf 5std Schlaf alle kurzzeitig Nickerchen zusammen gerechnet, war das Viel!
Dennoch war es ein schönes arbeiten!
Den sterbenden noch Mal die Rücksicht und Menschlichkeit zurückbringen, die ihnen kein Pflegeheim oder Hospiz zuteil werden lassen kann, war mir wichtig!
Die meist sehr alten Patienten hatten unter Entbehrungen nach dem Krieg das Land wieder aufgebaut!
Dafür gebührt ihnen Respekt und Anstand!
Beides hatte ich meiner Oma und auch meinem Vater nicht zu Teil kommen lassen können 😭 dennoch versuchte ich es bei mir fremden Menschen so liebevoll wie ebenso möglich über die Bühne zu bringen. Manche konnten sich noch von ihren Lieben verabschieden, manche starben in meinem Armen während sie kämpften um noch Mal einen bestimmten Angehörigen zu sehen... Aber wenn es mir möglich war, blieb ich bis die Verwandten kamen oder bis es vorüber war.
Es sollte niemand alleine gehen!
Mein Vater starb im Krankenhaus nach einer kleinen OP !
Meine Großmutter starb alleine im Heim!
😭

Ich hatte in der Zwischenzeit meine Wohnung aufgegeben, das Zusammenleben mit meiner Tochter und dem Einfluss von Köln wo sie an den Wochenenden sich in Clubs rumtrieb oder das angeblich ihre Freunde in der Wohnung Sachen gestohlen hatten wurde mir mit der Zeit zu viel! Zu sagen hatte ich ihr eh nichts mehr, sie Kiffte angeblich weil sie mich sonst nicht ertragen könne...
Wie gesagt ich gab die Wohnung auf, sie konnte sich nehmen was sie brauchte und ich mietete ihr ein Apartment nahe bei ihrer Schule, den Rest verschenkte ich, ich wollte nichts mehr davon haben, zumal "ihre Freunde" ja angeblich alles geklaut hätten was von Wert war.
Im Grunde war ich mir sicher das die Wertsachen allesamt in Köln beim Pfandleiher wären, der nicht weit von der Wohnung ihres Vaters war!
Nach der Sterbebegleitung zog ich zu einem Freund und mietete im Nachbarhaus die Parterre Wohnung.
Mit der Zeit richtete ich meine Wohnung wieder aus sozialen Kaufhäusern ein. Ich arbeitete in einer Spielhalle als Filialleiterin!
So ausgebrannt wie ich war taugte ich zu der Zeit nicht zur Pflege!
Ich war aber nicht lange in dieser Wohnung denn die Kleine war in Eitorf wohl gescheitert!
Also löste ich ihre Wohnung auf und sie zog ein weiteres Mal zu mir.
Allerdings war es dieses Mal an eine Bedingung geknüpft!
Nur unter dem Kompromiss das sie sich in Kreuztal wieder in der Schule anmelden und dieses Mal ach zum Abschluss bringen würde!
Es lief relativ harmonisch, ich blieb öfter im Haus nebenan beim Freund mit diesem fuhr ich auch ein Mal die Woche für einen halben Tag in die Sauna, wenn die kleine Besuch vom Freund hatte.
Dieses Arrangement lief so lange gut bis CK sich wieder meldete!
Langer Rede kurzer Sinn ich nahm ihn wieder auf🥴 dumm wie ich war.


Ad:0
Digital Ocean
Providing developers and businesses with a reliable, easy-to-use cloud computing platform of virtual servers (Droplets), object storage ( Spaces), and more.