Die8.Konrad

3 LiebenImLeben
Ad 2:
2021-01-14 14:17:18 (UTC)

Kate part. 3

Ich fand dort keinen Job mehr und in der Heimat war einer frei den ich ab Januar 16 anfangen konnte. Wir beschlossen das er weiter studieren geht und ich wieder in die Heimat gehe. Wir wollten beide sagen, bitte geh nicht, bleib. Doch keiner tat es.
Also ging ich zurück in die Heimat und Kate, nun ja, er studierte nicht weiter und blieb dort, wo er war.
Er vögelte in der Welt herum, log mich an, war mit sich selbst unzufrieden und sauer das alles nicht so lief, wie wir es uns vorstellten. Im Oktober 16 begann ich im Krankenhaus zu arbeiten. Ich lernte ein Arzt kennen und hatte mit ihm das erste und einzige mal Sex. Es hatte nichts zu bedeuten, es fühlte sich nur irgendwie richtig an in diesem Moment. Ich musste es Kate erzählen, denn ich hatte ein schlechtes Gewissen. Wir haben uns nie geschworen treu zu bleiben, doch für mich war es eig selbstverständlich. Er reagierte so wütend und sauer, das es zwischen uns vorbei war. Ich kann es ihm nicht verübeln.
Zwei Monate später schrieb er mir eine E-Mail. Er sagte das es ihm nicht leid tue aber das er mich liebt. Wir blieben im Kontakt. Aber die Situation zwischen uns war nicht leicht. Jeder von uns liebte den anderen, wir wussten nicht wie man das angeht, wie man eine Beziehung mit jemand völlig verkorksten führt. Wir stritten uns oft. Hörten auf dem anderen zu schreiben, vertrugen uns wenige Monate später und alles begann von vorn. Als es grade eine Zeit gab in der wir keinen Kontakt hatten, sah ich auf seinem Facebookprofil, ein Bild mit seiner Tochter. Das war Anfang 2019. Als wir uns das erste mal trennten stieg er mit der erst besten ins Bett und sie wurde schwanger. Es folgte von mir eine Hassmail an ihn. Er schrieb für einige Monate nicht zurück. Irgendwann meldete er sich wieder. Ich würde ihm nicht aus dem Kopf gehen, er liebt mich und würde es immer tun. Das schlimme daran ist, das es mir ebenso erging.
Er war der wichtigste Menschen in meinem leben, für ihn hätte ich alles getan. Ich liebte Ihn wirklich sehr.


Ad:2