/me

2018-09-21 16:13:29 (UTC)

Liebchen, Großmutter dement, Situation auf Arbeit

Musik: ROTTING CHRIST, "Kata Ton Daimona Eaytoy"
Drugs: 60g Piper Methysticum
In dieser Dosierung führt Piper M. zu Sehstörungen und zu Störungen der Balance. Eben war ich pinkeln und mußte den Kopf gegen die Wand lehnen um nicht umzufallen. Danach habe ich mich eine Stunde lang hingelegt.

Also, Liebchen. Ich schätze das unsere, von Dir initiierte, Kontaktpause zustande kam, weil wir beim letzten mal nicht gevögelt haben. Dafür gibt es zwei Gründe. Zum einen stehst Du auf BDSM und ich kann Deine Bedürfnisse als Painslut, den Titel hast Du Dir au meiner Sichet inzwischen verdient, nicht befriedigen. Zum anderen warst Du wirklich wahnsinnig dünn. Dadurch wäre ein Erektion sehr mühsam gewesen.Obwohl ich sagen muß, daß Deine gepiercten Nippel sehr, sehr reizvoll waren.
es timmt im Übrigen nicht, daß jeder, der mit Dir in Kontakt steht, Schaden nimmt.

Apropos Piercings. Bei der 4-Point-Suicide-Suspension werden meine Piercings nicht genutzt. Youtube hat einige Videos dazu, falls Du Dir das ansehen willst. Stattdessen werden vier Haken durch die Haut meines Rückens gezogen, an denen hänge ich dann. Meine Nippelpiercings würden das Gewicht nicht tragen können.

Zur Frage nach dem Grund. Wieso sprang ich aus dem Flugzeug? Weil ich wissen wollte, wie es sich anfühlt. Weil ich glaube, daß es sich geil anfühlt. Dieselben Gründe mache ich für die Bodysuspension geltend.

DANZIG - Black Laden Crown

Es geht um die Überwindung des Schmerzes, um den Rausch, der auf die Schmerzen folgt und um das Wissen, daß andere sich das nicht trauen. Wobei ich glaube, daß es weniger schlimm ist als man so meint. In den Videos sind die meisten User nach etwa 30 Sekunden wieder entspannt. Und eine Suspension ist in meinem Kopf etwas so Ungeheuerliches, daß ich es versuchen will. Vermutlich wachsen mir dadurch ein paar Haare auf der Brust.
Ich hätte es gern in Deiner Gegenwart versucht, genau wie ich mir die Piercings in Deiner Gegenwart stechen lassen wollte, doch aufgrund der Kontaktpause habe ich jemand anderen zum Händchenhalten finden müssen.

--------------------

Vergangene Woche habe ich die Familie besucht. Meine Mutter, meine Großmutter. Der Rest ist ja schon tot. Ich hatte meiner Großmutter vor Jahren versprochen, sie zu besuchen. Nun ist sie der Demenz anheim gefallen und ich wollte bei ihr auftauchen solange sie mich noch erkennt. Das tat sie und ich habe mein Versprechen also eingehalten. Sie ist tatsächlich weniger dement als die Schilderungen meiner Mutter mich glauben machten. Allerdings ist meine Mutter ziemlich erschöpft und depressiv, wie führten ein intensives Gespräch über die Optionen, die ihr offenstehen: Will sie sich in fünf Jahren noch genauso, oder schlimmer, fühlen? Falls ja, soll sie so weiter machen. Falls Nein, soll sie sich Hilfe suchen. Sie schrieb mir am selben Tage eine Karte, in der sie sich für "die Offenheit und das hilfreiche Gespräch" bedankt.

Auf Arbeit wird es stetig schlimmer. Mich wundert das diese Steigerung überhaupt möglich ist. Wir fahren Schichten mit 3 oder 4 Mitarbeitern. Wir brauchen 7 MA. Ich erzähle jedem das wir mehr MA brauchen, die in der Gewerkschaft sind. Es gab sogar eine Lohnerhöhung. Die wird allerdings vom Weihnachtsgeld abgezogen. Mal so als Orientierung. Eine volle Stelle enspricht 39,5h pro Woche. Ich habe etwa eine Dreiviertel Stelle und arbeite in diesem Monat 147h. Im August waren es 135h. Das sind die Arbeitsstunden, die im Dienstplan fest eingeplant sind. Dazu kämen im Bedarfsfalle zusätzliche Überstunden.


Ad:0