/me

2016-06-21 13:10:57 (UTC)

F41.2 G

Musik: SAINT VITUS

Habt ihr den Windzug gerade gespürt? Das war ich. Ich habe aufgeatmet.

Ich war beim Arzt und bin krankgeschrieben. Und habe Tavor verschrieben bekommen, leider nur 20x1mg, aber ich will nicht undankbar sein. DA BISTE NEIDISCH, WAS? :-P
Natürlich hatte die Apotheke das Medikamnet nicht vorrätig, ich muß also heute Nachmittag nochmal los.

Auf Arbeit rief ich auch schon an. Telefonische Krankmeldungen müssen dort neuerdings an die Chefin weitergleitet werden, das soll abschrecken.
Ich habe durchs Telephon hindurch gespürt, daß die Chefin neugierig und angepißt war, als ich ihr sagte, ich sei krankgeschrieben. Zwei Wochen. Sie sagte "das ist heftig", ich sagte "Ja."
Ich glaube sie hat den Wink mit dem Zaunpfahl, den die Krankmeldung auch darstellt, verstanden.
"Auch" weil sie in der Hauptsache der Selbstfürsorge dient. Die Diagnose lautet übrigens F41.2 G
(depressive und ängstliche Störung gemischt).

Wofür steht das "G"? Das Ärzteblatt schreibt dazu: "Zur Angabe der Diagnosensicherheit ist eines der nachgenannten Zusatzkennzeichen anzugeben (obligatorische Anwendung):

V für eine Verdachtsdiagnose

G für eine gesicherte Diagnose

A für eine ausgeschlossene Diagnose

Z für einen (symptomlosen) Zustand nach der betreffenden Diagnose"

Bin ich also ein trauriger Angsthase.

Der Arzt fragte sofort, ob ich "schon über eine begleitende Therapie nachgedacht" hätte, um "Wege zu erlernen, mit solchen Dingen umzugehen" und er sagte, daß Tavor "ein hochwirksames Medikament" sei, "ein Benzodiazepin", und "ein gewisses Abhängigkeitspotential" berge. Er fragte nach dem Warum und Wieso, sagte, das das ein "strukturelles Problem" sei und ein anderer Arbeitgeber "womöglich eine gute Alternative". Als ich erwiderte, daß die Arbeit mir Freude bereite, verdrehte er kaum merklich die Augen.

Er fragte mich, ob ich Sport treibe und ich dachte, mein Oberarmumfang beträgt angespannt knapp über 40 cm, was glaubst du, treibe ich Sport? (Auf das Thema Penis gehe ich an dieser Stelle nicht ein, ich weiß ja, daß Du mitliest und Du könntest etwas deprimierendes sagen ;-)).
Ich bejahte und er sprach begeistert, daß Sport das beste Mittel gegen Beschwerden dieser Art sei, worauf ich meine Klimmzugstange erwähnte.

Das ist übrigens meine erste Krankschreibung und meine zweite Krankmeldung bei diesem Arbeitgeber.


Ad:0