/me

Ad 2:
Try a new drinks recipe site
2016-06-19 07:06:48 (UTC)

Selbstfürsorge imminent

Musik: SUICIDAL ANGELS

HEAVY FUCKING METAL, Bitches!

Gestern habe ich mit einem Kollegen getauscht und in einem anderen Bereich gearbeitet, mit anderen Menschen, nicht dort, wo ich üblicherweise arbeite. Und es war erholsam. Dann mußte ich für ein paar Minuten in meinen angestammten Bereich und BÄÄÄÄÄÄÄM war's wieder scheiße. Außerdem schmerzt mein Rücken.

Jedenfalls habe ich mich mit zwei Kollegen über die aktuelle Situation (aktuell = besteht seit Jahren) unterhalten, einem gegenüber angedeutet, daß ich erwäge, mich krankschreiben zu lassen, weil die Situation eben so beschissen ist. Der Kollege, mit dem ich getauscht hatte, stimmte zu und sagte, er erwäge dasselbe. Nein, er ist nicht vertrauenswürdig, er ist ein Schleimer, der nicht alleinsein kann.
Der andere Kollege sagte, frewillig würde er nicht in der Gruppe arbeiten, in der ich arbeite. Er kennt die Situation dort, weil er ab und an dort aushelfen muß.

Die Chefin äußerte letztens, die Mitarbeiter sollten aufhören, darüber zu sprechen. DA FUQ?!Das regt mich so auf weil es andeutet, daß sich mal wieder nichts ändern wird. Seit JAHREN ist es dasselbe, erst wird die große Welle gemacht und dann ändert sich doch wieder nichts. Der Kostenträger sagt, wir seien die Spezialisten, es gebe keine bessere Einrichtung und wir sollten das Problem halt lösen. DA FUQ?!

Weil in den Listen, die ich in den vorangegangenen Einträgen zitierte, drinstand, daß Leute wie ich sich für alles übermäßig verantwortlich fühlen, nutze ich den Tausch gestern, um den Kollegen beim arbeiten zu beobachten. Normalitätsabgleich FTW! Tatsächlich hielt er sich höchstens 30 Minuten am seinem Arbeitsplatz auf, den Rest der 8 Stunden hing er woanders herum. Und also dachte ich, fuck it, ich halte mich tatsächlich im Übermaß für alles, für ALLES, verantwortlich. Ich werde das ändern. Ich störe mich immer an der schlampigen Arbeitseinstellung der Kollegen. Wenn die Mehrheit aber bestimmt, was normal ist, dann verhalte ich mich anormal, ich werde mich anpassen.

Das ist Selbstfürsorge.


Ad:0
Try a free new dating site? Short sugar dating