/me

2011-07-16 05:10:22 (UTC)

gestern Abend: Verbrennung

Gestern Abend noch:

Verbrennung Schulter, links, Grad 2 -3, keine Brandblase, ca. 3 x 3,5 cm

Eigentlich waren das 3 kleinere Verbrennungen. Als ich im Bett lag hatte ich das Gefühl, das Areal sei verschwendet wenn es in Rötungen endet; und es war nicht genug, die Anspannung war nicht weg. Also stand ich auf, nahm dieses Blowtorch-ding und setzte das Verbrennen fort. Allerdings ist dieses Blowtroch-ding wenig geeignet, denn seine Flamme ist zu heiß. So heiß, daß die Brandblase innerhalb einer Sekunde hochkam und mit einem leisen "Plopp" platzte. Das Gewebe ist dort, wo die Verbrennung ist, eingesunken

Was, verglichen mit der Verbrennnung durch ein Feuerzeug, vor allem fehlte, war das Gefühl von Wärme, die allmählich zu mir durchdringt.

Die Blowtorch hat nichts Schönes, Sanftes, sie ist kein Vergeben, ist kein Alles-wird-gut. Man kann sich in das Gefühl nicht hineinfallen lassen, weil sie einfach zu heiß ist, weil das Verbrennen zu schnell geht.

Als würde jemand dein Lieblingsessen zubereiten und das Salz vergessen.

Das Verbrennen durch die Blowtorch hat keine Poesie.

Und die Enspannung hinterher war kaum der Rede wert, das ist unbefriedigend.


Ad:0
Try a free new dating site? Short sugar dating