/me

2010-08-12 17:03:41 (UTC)

postecke, doch kein Bereuen

[postecke]
In reply to: postecke, 25
Message:

Ich kenne Danzig nicht, aber ich habe gestern(?) eine alte
Compilation aus den unergründlichen Tiefen meiner
Generalrenovierung hervorgezogen.
Sie ist über 15 Jahre alt und hörte wurde in meiner Jugend
das eine oder andere Jahr nahezu ununterbrochen. Es war eine
sehr, sehr, sehr, sehr bewegte Zeit.
Sie mit heutigen Aspekten wiederzuerleben war herausfordernd.
Zuviel davon dürfe wahrscheinlich abenteuerliche Effekte
auslösen.

Je nach Kontext und Qualität Deiner ausgesuchten Musiktitel
magst Du Dich eventuell ähnlichen "Gefahren" gegenübersehen.
-------------

Ohja. Musik ist meistens an Emotionen geknüpft und der
Aufruhr den sie zuweilen auslöst, kann sehr verwirrend sein.
DANZIG kannst Du u.a. hier finden: www.lastfm.de/search?q=Danzig
[/postecke]


Musik: DEAD CAN DANCE, "Dead Can Dance"

Bemerkenswerterweise bedauere ich das Aussehen meines Beines
heute nicht, ich finde auch nicht, daß es psychomäßig
aussieht. ebenso wenig bereue ich die Schnitte. Keine Ahnung
ob das am Licht liegt oder an etwas
anderem. Ich finde sogar, daß es gut aussieht, zu mir
gehört. Ich habe quasi meinen Namen in mein Fleisch
geschrieben. Die Schnitte haben mein Selbstwertgefühl
gehoben. Vermutlich weil die Wunden zu meinem Selbstbild
passen, falls es da überhaupt ein originäres Selbstbild gibt.
Ich sollte aufhören, mir über solche Dinge Gedanken zu
machen, die führen nämlich zu nichts, außer vielleicht zu
Scham. Und Scham, liebe Hobbypsychologen, ist die
zerstörerischste Emotion der Welt.