/me

Ad 2:
PropellerAds
2008-09-03 09:08:46 (UTC)

KISS if KISS can. oder so.

Ab etwa 6 Unterseiten ist es schwierig, den Überblick über
den Quellcode zu behalten. Da fehlt, weil man irgendwas
hin- und herkopiert hat (die Navigation beispielsweise),
irgendwo ein Semikolon oder sowas winziges,wodurch einzelne
Seiten nicht funktionieren, obwohl sie ja die Kopie einer
funktionierenden Seite sind, der Browser, in den man die
Site lädt weil man sehen will, welche Auswirkung die
Änderung hat, lädt aus dem Cache, statt die Website neu zu
laden, freilich ohne das kundzutun und Ende sucht man und
müht sich stundenlang ab, nur um festzustellen, daß das
Layout tatsächlich vollkommen zerschossen ist weil der
Browser aus dem Cache nachlädt, statt die Änderungen
anzuzeigen. *brüll*. Mal ganz davon abgesehen, wie oft ich
danebengeklickt habe, weil ich mit Quanta, Konqueror, einem
Texteditor, Firefox, einem Konsolenfenster und Opera
gleichzeitig hantiere. Um die Struktur der Site zu sehen,
bietet sich ja Lynx an. Die Darstellung in Firefox und
Konqueror sehen gleich aus, in Opera sieht die Schrift zu
fett aus. Es wäre sehr viel leichter, wenn es bei Websites
weniger auf's Eyecandy als auf Funktionalität ankäme. Aber
nein, meine Gefährtin will, daß es "schön" aussieht.
Ok, dann such Du das Farbschema aus.
-Du weißt doch, wie das sein soll. Rot, Grau, Weiß,
Schwarz.
Hm, okay, aber welches Rot, welches Grau, welches Schwarz?
und was soll rot, grau, weiß, schwarz sein? Der Hintergund?
dieses Hover-gedöns, die Schrift, die Rahmen, die Links?
Und wenn es die Links sind, sollen sie vor oder nach dem
Besuch diese Farbe haben? Oder vielleicht, wenn man
draufklickt? Oder wenn die Maus drüber fährt? Oder soll der
Link, der die aktuelle Seite anzeigt, diese bestimmte Farbe
haben? Oder die Linkleiste insgesamt?
-AHHHHHH!!!!

So sieht es doch aus, Männer.

Im Moment sind die Farben andere. Orange, Lila, und Grau.
Kein weiß, kein rot, kein schwarz. Das Grau ist ein sehr
helles (#FEFEFE), also ein fast-weiß.

An html-tidy habe ich besondere Freude. Quanta bringt
nämlich so ein Modul mit. Allerdings spuckt das Quanta-Tidy
andere Ergebnisse aus, als das Tidy des W3C. Das erste
sagt "Alles ok" und das des W3C schalmeit : Oha! Fehler!
Miep!", Wenn ich dann alles so korrigiert habe, wie das W3C
es vorschlägt, sagt das Quanta-Tidy noch immer "Kein
Fehler."

Wenn man schon eine Technologie bereitstellt, dann sollte
diese funktionieren, nicht wahr?

Gibt es eigentlich irgendwas, womit man CSS-Code auf
Einfachheit überprüfen kann? Es gibt doch diese Vererbung
in CSS und mein CSS-Code sieht weniger nach Familie als
nach Vielvölkerstaat aus. Ich bin nämlich eitel. Der Code
soll nicht nur valide sein, er soll auch schön sein, dem
KISS-Prinzip folgen. Ich dachte bereits darüber nach, jeder
Unterseite ihr eigenes Stylesheet zu spendieren, aber das
würde CSS ad absurdum führen. Die Galerie bekommt aber ihr
eigenes, oder? Muß sie eigentlich nicht. Ich lege einfach
noch noch ein DIV an.


Ad:0
yX Media - Monetize your website traffic with us