/me

2008-07-07 07:46:37 (UTC)

durch den wind

[postecke]
Timestamp: 2008-07-05 17:26:09 GMT
In reply to: geringe ausbeute
Message:

du weisst, wie du mich erreichst... :)
-----------------------

Als ich mein /home erfolgreich gelöscht habe, gingen leider
alle dafür relevanten Daten verloren. Wenn Du magst, kannst
Du sie mir ja nochmal mitteilen.
[/postecke]

Allmählich fühle ich mich genötigt, doch ein prekäres
Arbeitsverhältnis einzugehen. Zeitarbeit. Mit allen
Zuschlägen und mit Überstunden kann man dadurch angeblich
tatsächlich überleben. Der einzige Vorteil wäre, falls das
Entgelt ausreicht, die Unabhängigkeit von der ARGE. An
meiner finanziellen Situation verbessert sich da gar
nichts. Wer arbeitet soll mehr Geld haben als der, der
nicht arbeitet, oder wie war das?

Ich bin deprimiert. Das Leben ist wie ein Windowsrechner,
allerdings ohne RESET-Taste. Es sollte mehr wie ein
*NIX-Rechner sein, dann könnte ich wenigstens irgendwas
tun, wenn eine Fehlermeldung auftaucht. Die Sache
reparieren oder auf ein Ersatzprogramm ausweichen.

Ich befürchte, Zeitarbeit heißt, daß ich mein Privatleben
und unsere Unternehmung opfern muß.
Kann man darin etwas positives sehen?