/me

2008-04-14 15:43:39 (UTC)

trübe gedanken

Die gute Nachricht ist, ich hatte heute keine Absage.

Ich lese in ALG2-Foren und auf entsprechenden Websites und
das zieht mich derartig runter. Angeblich gab es bereits
über 1000 (eintausend) Todesfälle im Zusammenhang mit
HARTZ IV. Wo bleiben die Randale? Man könnte so
schön "Paris ist überall!" rufen. Die ARGE hier am Ort hat
einen patroulierenden Sicherheitsdienst. In den Banken
hier am Ort gibt es sowas nicht. Obwohl Banken gemeinhin
als ausbeuterisch gelten und die ARGEn als Licht am
Horizont. Ist doch merkwürdig.

Meine Bank macht mir weniger Probleme als die ARGE. Meine
Bank tat mir sogar einmal etwas gutes getan, als sie
nämlich mein Girokonto zu einem Guthabenkonto machte.
Jetzt kann ich es nicht mehr überziehen, also, nicht mehr
so wie sonst, ein bißchen geht immer, aber ich mache es
nicht. Klar sieht das doof aus, aber tatsächlich ist es
ein Schutz. Ich habe keinerlei Schulden. Mein Bruder
hingegen, der Arbeit hat, hat Schulden, denn er kauft
alles mögliche auf Raten und überzieht seine Konten
(Plural!) und er nutzt Kreditkarten (Plural!).

Mein Magen ist ein einziger Krampf, der liegt wie ein
Klumpen Lehm in meinem Bauch. Ich könnte sowieso ein paar
Kilo abnehmen.

Ein Abstieg durch HARTZ IV sieht im Allgemeinen so aus:
Verlust des Arbeitsplatzes - ALG1 - ALG2 - Verlust des
sozialen Umfeldes - Zwangsumzug - Schulden - am Arsch
sein.

Noch könnte in den nächsten Tagen ein dünner, schmaler
Umschlag in meinem Briefkasten liegen. Ich rede mir ja
ein, daß die Antwort so lange auf sich warten läßt, weil
mein Ex-Arbeitgeber prüft wo er mich einsetzen kann, was
impliziert, daß er mich einsetzen will, daß man für eine
Absage nicht soviel Zeit braucht. Natürlich ist das
Blödsinn. Absagen bekam ich auch schon nach mehreren
Wochen des Wartens.

Ich male mir Gründe aus die meinen Ex-Chef zu meiner
Wiedereinstellung bewegen könnten, und auch die anderen,
wegen denen er mich nicht einstellen würde. Ich versuche
mich in ihn hineinzuversetzen. Ich überlege wie es
weitergehen könnte wenn ich die Stelle nicht bekomme und
bleibe bei Überdosen und Edelgasen hängen und der
Formulierung von Abschiedsbriefen. Dann zieht sich der
Lehmklumpen in meinem Bauch zusammen wie die Masse eines
sterbenden Sternes und wird härter und dunkler und
schwerer. Kann ein Magen kollabieren? Die Lungen können
das. Edelgase verdrängen den Sauerstoff aus den GEweben,
Sauerstoffmangel macht high und er tötet sanft. Das ist
nicht so, als hätte man eine Plastiktüte über dem Kopf,
die durch blockieren der Atemwege das Atmen verhindert und
Panik auslöst. Edelgase sind ein sanfter Tod. Zumindest im
Tierversuch. Im Gegensatz zu CO und CO2 sind sie nicht
giftig.