/me

2008-03-07 12:55:20 (UTC)

zähe probleme

die beziehunsgkrise scheint soweit handhabbar zu sein. mit
unserer kelinen "firma" geht es nicht voran, was, wie ich
annehme, am unwillen meiner gefährtin liegt, die sache
größer denn nur als hobby zu betreiben. sie mwirkt
depressiv, was ich unter anderen an ihrer wieder
erstarkten hinwendung zu armen und kranken tieren sehe.

meine brücken, die über den zähnen, sind defekt und der
zahnarzt sagte abschließend, sie zu reparieren sei kein
problem für ihn. allerdings ist das für mich
problematisch, denn für eine konsequente, vernpünftige und
hgaltbare lösung fehlen mir ca. 4.000 (viertausend) euro.
für die billigste lösung fehlen mirt über den daumen
gepeilt etwa 2.000 (zweitausend) euro.
die alte brücke sitzt derzeit als provisorium auf den
zahnstümpfen und dieses wird eine ganze weile halten
müssen, entweder so lange, bis ich einen job gefunden habe
(hahaha) oder bis die "firma" genühgend abwirft, was
allerdings angesichts des verhaltens meiner gefährtin sehr
lange dauern dürfte.

nichtsdestotrotz nahm ich an einem existenzgründerseminar
teil, sitze am design des neuen kataloges. das geht mir
alles viel zu langsam, es schleppt sich so langsam voran,
daß ich depressiv werde deswegen. wir haben überlegt,
unsere waren aufzumotzen, ihnen hübsche verpackungen zu
spendieren und ich habe den eindruck, als müßte ich meine
gefährtin zu ejdem einzelnen schritt erst überreden und
das ist wahnsinnig anstrengend. einer der von ihr häufig
geäußerten sätze drückt erwas in der art von "Mhhh, ich
weiß nicht ob sich das lohnt" aus. und das macht mich
sauer und dann zieht sich das wieder tagelang hin. eine
alternative wäre sowas wie "Mhh, naja, ausprobieren kann
man's ja mal".

geht es um material das direkt für die produktion bestimmt
ist, liegt die sache anders. da gehen gern mal die scheine
über den tisch. ohne das ich frage, ob wir das brauchen.

und weil das so ist, dauern die dinge an denen ich sitze,
tagelang. wochenlang.

"Ich brauche von denen neuen Sachen Fotos, dann könnte
ioch schon am Layout für den Katalog basteln."

- "Ich habe doch aber keine Fotos."

"Du hast aber diese sauteuere Kamera. Damit könntest Du
Fotos schießen."

- "Hmmm, naja, ich dachte, wir machen das wieder im
Studio, Du weißt ja, wie die sonst aussehen."

"Wann haben wir denn den Termin im Studio?"

- "Wir haben noch keinen. Ich weiß auch nicht, wann das
wieder frei ist."

so in der art. grauenhaft. als ich meine gefärhtin heute
mitteilte, was der zahnarzt sagte. erwiderte sie
- "Und? Was willst Du jetzt machen?"

"Viel verkaufen."

- "Du brauchst einen Job."

"Naja, wir könnten auch mehr verkaufen."

-"Hmmm."

die idee mit dem job ist sicherlich gut, doch finde ich
keinen keinen, der genügend einbringt. ich schätze mich
schon glücklich, wenn ich mal eine antwort auf meiune
bewerbungen bekomme.

die firma läuft zäh wie melasse. jeder einzelne schriftt
ist unheimlich anstrengend, erfordert stundenlange
diskussionen. als ob es sonst nicht schon schwierig genug
wäre: meine brille muß repariert werden weil ein glas
schwere kratzer aufweist. natürlich liegen die mitten im
blickfeld. meine brücke muß repariert werden. mein neuer
vermieter will das haus grundsanieren, weswegen ich
umziehen muß, was wegen der ARGE sicherlich problematisch
werden wird. unserem kooperationspartner müssen wir
mitteilen, daß wir rechtliche probleme befürchten, falls
wir kooperieren. er hat nämlich die steuer am hals.


Ad:2
Want some cocktail tips? Try some drinks recipes over here