/me

2007-03-21 13:20:18 (UTC)

arbeitsamt als BDSM-Bude

bewerbung für ausbildung zum fachinformatiker
systemintegration abgeschickt, ARGE darüber informiert.

- Geben Sie mir bitte Ihre Kundenummer.
[gibt kundennummer]
- Und Ihre Adresse zum Datenabgleich.
Wieso? Steht die nicht daneben?
- U N D I H R E A D R E S S E Z U M D A T E N A B G L
E I C H !
[gibt adresse]
- Was wollen Sie?
Ich muß ja nachweisen, daß ich mich beworben habe weil
ich so Zettel mit „Vorschlägen” bekam und deswegen wollte
ich einen Termin mit dem Herrn [name] machen, um ihm die
Unterlagen zu geben.
- Das können Sie auch mir sagen, ich leite das weiter. Wo
haben SIe sich beworben?
[zählt auf] und bei [initiativbewerbungen], aber
Initiativbewerbungen zählen dabei ja nicht.
-SIE BEWERBEN SICH ALSO AUCH SONST NOCH?
Ja? Und es sieht in einem Fall ganz gut aus, die haben
nämlich ...
- Gut, ich gebe das direkt weiter.
(gedacht) Tut mir leid, wenn meine Arbeitsplatzlosigkeit
Ihnen Arbeit macht.

jedenfalls hat eine der firmen auf deren stellenanzeigen
ich antwortete nunj ihrerseits mir geantwortet. sie
schreibt, daß sie zeit benötigen um meine
einsatzmöglichkeiten zu erörtern. wenn wir nicht in einer
zeit des marketingsprechs lebten, ließe sich daraus
ableiten, daß die firme der ansicht ist, mich einsetzen zu
können und sie überlegt, wo das nun am besten geschähe. da
wir aber in der zeit des marketingsprechs leben, läßt sich
daraus nur ableiten „Wir haben Ihre Mail bekommen,
gedulden Sie sich bitte.” daß sie mir eine
empfangsbestätigung schicken, sehe ich trotzdem als
nicht-schlechtes zeichen.


Ad:0
yX Media - Monetize your website traffic with us