/me

2006-12-02 17:14:43 (UTC)

USB-stick kaputt

ich habe es nach zwei tagen bastelei so im gefühl, der
USB-stick ist tatsächlich kaputt. war zwar ein billigteil
(512MB, 10 Euro), aber trotzdem ist es ärgerlich.
ich habe es am ende sogar mit GPARTED, eine Live-CD zum
partitionieren von datenträgern versucht, aber vergebens.
billig gekauft ist eben teuer bezahlt.
gestern hätte ich aus versehen beinahe meine festplatte
formatiert, ich hatte statt /dev/sda (was der USB-stick
gewesen wäre), /dev/hda (was meine festplatte ist)
getippt, Return gedrückt und im letzten moment noch
abbrechen können. danach wollte ich die systemprotokolle
ansehen, um zu erfahren, wo es gehakt (*nicht* "gehaCKt",
denn das hat nix mit einer Hacke, sondern mit einem Haken
zu tun und es heißt auch nicht "Sylvester",
sondern "Silvester", mit "i") hat und die anzeige
verschlang knappe 70% meines RAMs. unglaublich!

etwas gutes hat die sache dennoch: ich habe jetzt einen
USB-stick zum auseinandernehmen.
und ich kam mit verschiedenen Unixen (oder heißt
es "Unices"?) in berührung:
Damn Small Linux
Puppy Linux
Slax
Knoppix
Anonym.OS
Xubuntu