/me

2006-11-23 08:59:12 (UTC)

*blah*

der alte rechner läuft noch nicht. er bootet von der
UBUNTU-cd und er bootet etwas, das sich mit CALDERA
meldet, aber das bringt mich nicht an ziel. der versuch,
FLI4L, ein disketten-LINUX zu installieren, schlug fgehl.
der rechner bringt eine fehlermeldung, wenn er von
diskette booten soll. der versuch, die diskette zu booten
nachdem der rechner von der UBUNTU-cd gebootet wurde,
schlägt ebenfalls fehl.
ich werde es nochmal mit DSL versuchen, ich weiß jetzt
nämlich, was ich beim letzten brennen falsch gemacht habe.
mich wundert allerdings, daß er bei SUSE mit einer
fehlermeldung abbricht, UBUNTU aber problemlos schluckt.
UBUNTU basiert auf DEBIAN, benutzt aber, wie SUSE den
LINUX-kernel.

an meinem aktuellen rechner geht der lüfter allmählich vor
die hunde. als ich den rechner startete machte der lüfter
geräusche... so fiese geräusche... mir wäre um ein haar
die kaffetasse aus der hand gefallen.

ich brauche einen brenner, eine schnellere CPU und einen
neuen lüfter. vermutlich kommt es mich billiger, wenn ich
die genannten teile mitsamt eines neuen rechners drumherum
kaufe. dann könnte ich einen als backupdingsbums nutzen.
oder DEBIAN draufspielen. oder überhaupt dran herum
spielen. ein kleines LAN basteln. einen TOR-Server
betreiben.

gestern abend habe ich mir ein wenig Promethazin
genehmigt. ich nehme kaum noch irgendwas. die Tavor sind,
bis auf die notfallreserve, erschöpft, das Promethazin ist
beinhahe aufgebraucht. ich überlege zudem, das rauchen
aufzugeben, denn zu rauchen kostet mich etwa 70 euro pro
monat, nach zwei monaten hätte ich eine schnelle CPU. nach
4 monaten hätte ich einen neuen rechner. eine externe
festplatte wäre auch was feines. und mehr RAM, natürlich.

heute benötige ich zwei, drei leere CDs.

wenn man bedenkt, daß die CPU des alten rechners 166
(einhundertsechsundsechzig) MHz hat und mein aktueller
rechner das zehnfache und die rechner der angeber locker
um die 3GHz bringen und zwei kerne haben.... mein
fernsehgerät ist übrigens knapp 18 jahre alt und das gerät
zum abspielen der DVDs ist über den videorekorder an das
fernsehgerät angeschlossen, weil das fernsehgerät keinen
anschluß für DVD-player hat. meine papierene
schreibtischunterlage stammt aus dem jahr2002, mein
drucker ist ein EPSON Stylus C62, mein rechner wurde im
februar 2005 zusammengebaut und kostete rund 345 euro. ich
benutze SUSE LINUX also seit etwa eineinhalb jahren. erst
die 9.2, irgendwann zwischendrin für ganz kurze zeit die
9.3, und jetzt die 10.0 (gekauft!). aktuell SUSE 10.0 mit
KDE 3.5.5, kernel 2.6.13-15.12-default