/me

2006-09-27 15:25:23 (UTC)

in bed with me

gestern abend:
meine gefährtin lag hinter mir, streichelte lange und
suchend über die narben an meinem oberarm. ich fragte
sie: "Willst Du ein Skapell dazu?" und sie sagte: "Ja."
und der rest war beinahe-extase. *rrrrrrrrrrrr*
nach ein paar schnitten hielt ich ihr meine geöffnete hand
hin um das skalpell zurückzubekommen, und legte es in sein
holzkästchen zurück.
und eigentlich hätten wir sex haben müssen. hatten wir
aber nicht. was mache ich denn jetzt mit meinen wallenden
hormonen?

die suche nach einem praktikumsplatz ist bisher
erfolgslos. ich hoffe auf die vhs-kurse, denn wo, im
weitesten sinne, gleichgesinnte zusammenkommen, muß sich
doch etwas erreichen lassen, nicht wahr? eben.
eine der firmen die ich im auge habe, versuche ich seit
zwei tagen ans telephon zu bekommen, doch dort ist seit
zwei tagen besetzt. ich habe mittels "whois
homepageadresse" herausbekommen, daß deren homepage
zuletzt vor einem jahr verändert wurde. vielleicht
existiert die firma nicht mehr? problematisch an solchen
anfragen ist, daß ich mich jedesmal durch massive,
irrationale ängste hindurchquälen muß, bevor ich anrufen
kann. mit hitzewallungen, zittern, denksperre, etc.
eine idee, wie dem abzuhelfen sein könnte, habe ich
allerdings auch. sie sieht vor, daß ich "einfach"
beliebige adressen aus inseraten anrufe und meine ängste
auf diese weise in die knie zwinge.

:::::::::update::::::::
meine gefährtin sagte gestern, nach dem schneiden habe
ich "ausgesehen wie ein Baby, daß gerade eine riesige
Portion seines Lieblingsbreis gegessen" habe.
so ist das. *rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr*