/me

2005-08-18 13:35:21 (UTC)

oednis!

ich glaube, ich zerfasere mich in all den tb's die ich
fuehre. ein irrtum besteht ja auch darin zu glauben, mit
dem fuehren eines tagebuches wuerde das leben besser, weil
man irgendwie mehr uebersicht erlangt. doch die sau wird ja
nicht vom wiegen fett. in meinem fall wenigstens ist es
eher deprimierend. und wer will das schon – immer
deprimiert sein? mir bekommt die freie zeit nicht. ich
denke zuviel und komme zu bitteren schluessen.
einer lautet: ich hoere zu oft mit dem appellohr. deswegen
distanziere ich mich von den menschen. deswegen bin ich
immer angespant, weil ja immer irgendwer etwas von mir
wollen koennte.

heute habe ich ein paar alte t-shirts aussortiert und
wollte sie in den schrank legen, in dem schon all die
anderen alten und verschlissenen klamotten lagern. ich
schaffe es nicht, den kram wegzuwerfen. es koennte ja sein,
das ich mal was davon brauche. irgendwann.

mann, mann, mann. ganz schoen sinnlos das ganze. ich war in
einer buchhandlung weil die ihre maengelexemplare zu einem
reduzierten preis verkaufen. in einer weißen kiste sah ich
ein dickes woerterbuch. auf dem schild darueber stand
*Alles in den weisen Kisten 1 Euro*. also nahm ich das
woerterbuch und ging zur kasse und die frau wollte
irgendwas mit 15 euro von mir. ich sagte, *das buch lag in
einer WEISSEN kiste*. und sie sagte, es kostet 15 euro und
das es vorkommen koenne, dass kunden ein buch hier raus
naehmen und dort wieder reinlegten.
in der kiste waren ausschliesslich woerterbuecher. ich ging
ohne buch nach hause. und die kiste war weiss. ich habe
diese farbe schonmal gesehen und erkenne sie wieder.
doch es lohnt nicht, ich darüber aufzuregen, denn ich
besitrze bereits ein woerterbuch. zwei sind besser. man
kann niemals zuviele buecher besitzen.