/me

2005-03-21 15:59:53 (UTC)

sick bastard!

hatte heute gespräche mit den dipl-psychs und diplsozs. die
eine wollte immer wissen,wo sie mich erreichen könne falls
ich mal nicht in die "schule" ginge.
"Für den Fall das ich mir Sorgen um Sie mache."
ich sagte bestimmt dreimal, daß sie da gar nichts machen
könne. sie fragte dann nicht weiter, sah aber vertört aus.
(ja, ich verstehe ihre reaktion)
ICH kümmere mich um mich. niemand faßt mich an.

die andere sagte, nachdem ich ihr vom kleinen pillenfestival
des wochenendes erzählt hatte, daß ich sie künftig warnen
solle, wenn ich sowas erzählen wolle, damit sie entscheiden
könne, ob sie es hören mag oder nicht. merkwürdig.
einerseits soll ich erzählen wie es mir geht und dann will
doch niemand die wahrheit hören. ich bin froh, feierabend zu
haben. und ich habe kopfschmerzen. th. rief ich nochmal an,
ein weiteres letztes mal.
10...9...8...7...6...5...