/me

2005-02-20 17:04:47 (UTC)

sonntagslangeweile

LISA GERRARD / PATRICK CASSIDY, "Immortal memory" *seufzt*

sinnloser tag heute, hänge seit dem morgen im i-net.
ich habe wiedermal das lj von dt gelesen und bin über zwei
dinge froh.
erstens: das ich nicht so bin wie er.
zweitens: das ich nicht empfinde, was er empfunden hat.
was mir zeigt, wie weit ich von dem deprikram weggekommen
bin. ich meine, ich bin in richtung einer gelasseneren
weltsicht weit gekommen. vor ein paar tagen fiel mir auf,
daß ich schon lange kein atosil oder tavor mehr genommen
habe. meine befindlichkeit hat sich unbestreitbar von diesem
deprikram wegentwickelt.
ich hoffe inständig, daß mein tb sich anders liest als das
von dt. den ich übrigens nicht leiden kann. auch wenn er tot
ist. floppy ist ebenfalls tot. gute reise. hatte floppy ein
i-nettagebuch? weiß das jemand und würde mir die url geben?
ich meine, ihm mal im (ft?) chat begegnet zu sein. irgendwer
war da und benutzte zwei nicks gleichzeitig, was mich
verwirrte. sowas wie"AdamLilith" oder so.

naja. am dienstag habe ich therapie und wenn ich mutig bin,
spreche ich dieses hypnoseding an. und irgendwan werde ich
eie andere tastatur kaufen. mir geht das korrigieren von
fehlenden "N"s und "S"' namlich auf die nerven.

ich bin gespannt zu erfahren, auf welche leute ich am ersten
märz in k. treffen werde. als ich zum informationsgespräch
dort war, kam mir auf dem flur einer entgegen, der aussah,
als sollte er noch in der psychiatrie sein. er hatte diesen
typischen gang, den patienten haben, wenn sie unter haldol
uä. stehen.
die frau mit dem psych... und /oder dipl.soz. vor dem namen
fragte mich, wie ich mich verhielte, wenn jemand anderer
meinung sei als ich. ich sagte, das müsse dann eben
besprochen werden und notfalls müsse ein kompromiß gefunden
werden und sie sagte später irgendwann, das sie und ich wohl
oft unterschiedlicher meinung sein werden. keine ahnung, was
das bedeuten sollte.
diese dipl-soz.' und psych.s sind seltame menschen mit einem
hang zu paranoia, da sie hinter allem sinistre motive oder
hilfebedarf vermuten. *evil*
NIETZSCHE hat das sinngemäß so formuliert: 'Jeder Abgrund,
in den du lange genug hineinblickst, blickt in dich zurück.'
und was für normale menschen gilt, gilt auch für
diplpsychsozpädse.