/me

2005-02-16 16:57:41 (UTC)

now the creature will play

gestern abend war es schwierig. meine gefährtin hatte eine
flasche wein gekauft ud ich wollte nicht mittrinken, alo
trank sie allein und ich glaube, sie und ich haben uns zu
oft gesehen in den vergangenen tagen und deshalb werde ich
heute allein bleiben und vielleicht schlafen können. ich
kann einfach nicht schlafen, wenn neben mir jemand schnarcht
und über dem bett eine weinfahne weht und ich nüchtern bin.
mir mißfällt schon die aufgedrehte, lautere stimme meier
gefährtin, mit der sie, im geiste irgendwelchen weingeist,
unwichtige dinge erzählt, als habe sie das rad neu erfunden.
ud nicht aufhört, zu sprechen. sowas setzt mich ungeheuer
unter spannung. wegen solcher dinge könnte ich gewalttätig
werden, nur, damit es still ist. meine gefährtin weiß das
nicht.
ich nehme an, das solches verhalten (dieser ungeheuere
rededrang)für manche betrunkene normal ist und die normale
reaktion auf dieses normale verhalten, ein tolerieren des
rededranges ist. deswegen schweige ich ihr gegenüber dazu.
wenn ich wegen jedes dinges, angesichts dessen ich mich
unbegahlich fühle, aufbegehrte, säße ich in kurzer zeit
allein da , was auch unbehaglich wäre. weil mir machmal eben
alles auf die nerven geht. wenn ich allein bin, wenn ich
gesellchaft habe, wenn jemand spricht, wennn es still ist. etc.

die nächste schwierigkeit des abends bestand in der sendung
DOMIAN, in welcher die schwester einer erfolgreichen
suizidantin ihrer in richtung sexuellem mißbrauchs gehenden
interpretation der gedichte der suizidantin audruck gab. und
*schwupps* war ich neben der spur. ich empfand ein gefühl
der bedrohung, stand unter streß und dachte immer "HÖR AUF
ZU REDEN!", was natürlich nicht gechah. ich hätte aufstehen
und das fernsehgerät leiser stellen können aber ich sah mich
außer stande, mich zu erheben, denn wenn man angst hat,
macht man ich besser ganz klein, um gar nicht da zu sein,
damit man keine aufmerkamkeit erregt. und alle sinne auf die
umgebung, damit man nicht überrascht werden kann.

ich werde mit th. mal über diese hypnoseache sprechen.
vielleicht klappt es sogar und ich kriege den mund weit auf.


... there´s nothing to fear but the monster is here
(type o)