/me

2004-09-25 07:51:19 (UTC)

leckere lasagne

insgesamt waren es gestern 1,2 g ibuprofen. (3x400mg) und
eine halbe flasche roztwein und eine halbe lasagne. und die
war leeeeeeeeeeeeeecker. ihr seid wirklich bedauernswert
weil ihr davon nicht essen konntet. gestern hatte ich
keinen hunger, keinen appetit, bis ich das erste stück
lasagne gegessen hatte. das machte mir appetit auf mehr.
bis dann diese reportage über Theresienstadt, sie wurde
anhand des schicksals des jüdischen regisseurs und
schauspielers GERRON aufgezogen, der den nazipropagandafilm
über dieses ghetto drehte, lief. ein beeindruckender mann.
so menschlich in all dem terror der ihn umgab. die
reportage kam ohne die übliche leier aus, sie wirkte, weil
sie den zynismus der nazis benutzte. ich habe noch nie eine
so beeindruckende dokumentation über den wahn der nazis
gesehen. da konnte ich nicht weiteressen.
meine tennisellbögen sind beinahe schmerzfrei. meine
gefährtin war von meiner perlenfädelei beeindruckt und
sagte, ich mache ihr konkurrenz. was natürlich nicht
stimmt.

es ist zeit, zu gehen. bald.