/me

2004-09-03 10:09:01 (UTC)

schreibth

~~~
ein kommentar:
Timestamp: 2004-09-02 18:02:05 GMT
Message:


ganz ehrlich: ich bezweifle stark, dass du gehört und
gesehen werden willst. im moment klingst du wie ein kleines
kind, das zu wenig aufmerksamkeit erhielt, und sich deshalb
in die mitte des raumes stellt, um dieses defizi
auszugleichen.

du darfst nicht vergessen: du willst vielleicht wahrgenommen
werden, aber du willst nicht wahr genommen werden.
und so geht das nicht.

~~~~


ich komme gerade von der schreibth. zurück. sie hat
vorgeschlagen, eine kleine lesung zu veranstalten,
allerdings hatte sie meine schreibe zu diesem zeitpunkt
noch nicht gelesen. das will innerhalb der nächsten
vierzehn tage tun. bin mal gespannt. was ich brauche, ist
jemand der mir sagen kann, ob meine schreibe es wert ist,
in der öffentlichkeit aufzutauchen.
mitten im gespräch bröckelte schreibths gesicht immern
wieder mal ausdeinander. ich schien auf menschen so einen
eindruck zu machen. erst lächeln sie mich an und dann
stirbt das lächeln auf deren gesicht. keine ahnung, was das
ist.
an einer lesung bin ich tatsächlich interessiert, ich halte
das für eine gute idee. ihr schwebt vor, das ganze mit
musik zu untermalen.
und jetzt muß ich mich erstmal beruhigen. es strengt mich
an, von angesicht zu angesicht über so intime dinge wie
meine wünsche zu reden oder meine schreibe zu präsentieren.
ist sie gut? schlecht? mittelmaß? sie ist jedes der drei,
abhängig von meiner stimmung.