/me

Ad 2:
2004-08-30 09:38:21 (UTC)

pilze und holzböcke

Ich habe nochmal bei dieser Therapeutin angerufen, die
dieses Schreibding aufgezogen hat. Th. sagte am vergangenen
Freitag, sie habe mit der anderen gesprochen und die sei
jetzt wieder da. Th legte mir ein erneutes Telephonat ans
Herz. Mal sehen, was dabei herauskommt.

gestern waren meine gefährtin und ich im wald (sie
sagte: „du solltest etwas rausgehen und nicht ständig
grübeln.“) und fanden nebenher knapp eineinhalb kilo pilze.
sie und ich hatten jeweils zwei zecken mit nach hause
gebracht. wiederliche kleine schmarotzer. als ich meine aus
der haut zog, merkte ich, wie fest sie sich gekrallt
hatten. ekelige kleine viecher! als unfreiwilliges festmahl
für diese schmarotzer mußte ich mich vor den großen spiegel
setzen und mich rundherum betrachten um mögliche weitere
holzböcke finden zu können. das war nicht schön, es war
*bäh*. es war EKELHAFT, WIDERLICH. ich habe mich noch nie
zuvor so rundherum angesehen und ich habe nicht vor,
solches zu wiederholen. da meine brille etwas zu schwach
ist, konnte ich manchmal nicht erkennen, ob der schwarze
punkt ein leberfleck oder ein blutsauger ist. und zupfte
mit einer pinzette an dem dunklen fleck herum und du
würdest nicht glauben, wieviele leberflecke ich habe und wo
die überall lokalisieren. ich frage mich, wie meine
gefährtin an diesem körper gefallen finden kann.
angesichts des holzbockes an meinem oberschenkel frage ich
mich, wie der dorthin kam. durch die hose durch?!
unmöglich. er muß wohl an meinem bein nach oben geklettert
sein


Ad:0