/me

2004-04-14 11:16:36 (UTC)

post abgeschickt

2
SOPOR AETERNUS & THE ENSEMBLE OF SHADOWS, „Dead Lovers
Sarabande Vol. 2“
sodala, die beschwerde über das verhalten dieser hackfresse
bei meinem rententräger habe ich an den hauptsitz meines
rententrägers abgeschickt. den widerspruch über das
ergebnis der begutachtung habe ich per einschreiben mit
rückschein an die hiesige zweigstelle meines rententrägers
geschickt.
~~
Widerspruch

Hiermit widerspreche ich dem Ergebnis der Begutachtung
durch eine von der [name rententräger] beauftragten Ärztin.
Die Begutachtung fand am 22.12.03 auf Veranlassung der
[krankenkasse] im Gebäude der [name rententräger] statt und
hatte die Beantragung von Leistungen zur Teilhabe am
Arbeitsleben zum Inhalt.
[unterschrift]
~~
es ist warm, ich habe kopfschmerzen. hallo welt, ich habe
dir was mitgebracht! HASS HASS HASS!
ich würde mir gern ein, zwei finger brechen.
ist es möglich, daß die selbstverletzungen einzig aus dem
wunsch enstanden sind, den kontakt zu meiner späteren
gefährtin aufrecht zu erhalten? aus einem bemühen, einen
kontaktabbruch zu verhindern? na? IST DAS MÖGLICH?
*schreit*
~~
Janet G. Woititz
„Um die Kindheit betrogen – Hoffnung und Heilung für
erwachsene Kinder von Suchtkranken“

„1. Erwachsene Kinder von Alkoholikern haben keine klare
Vorstellung davon, was normal ist.
2. ... fällt es schwer, ein Vorhaben von Anfang bis Ende
durchzuführen.
3. ... lügen, wo es ebenso leicht wäre, die Wahrheit zu
sagen.
4. ... verurteilen sich gnadenlos.
5. ... fällt es schwer, Spaß zu haben.
6. ... nehmen sich sehr ernst.
7. ... haben Schwierigkeiten mit intimen Situationen.
8. ... zeigen eine Überreaktion bei Veränderungen, auf
die sie keinen Einfluß haben.
9. ... suchen ständig Anerkennung und Bestätigung.
10. ... haben meistens das Gefühl, anders zu sein als
andere Menschen.
11. ... sind entweder übertrieben verantwortlich oder
total verantwortungslos.
12. ... sind extrem zuverlässig, auch wenn offensichtlich
ist, dass etwas oder jemand diese Zuverlässigkeit gar
nicht verdient.
13. ... sind impulsiv. Sie neigen dazu, sich mit
Verhaltensweisen festzurennen, ohne alternative
Handlungsmöglichkeiten oder eventuelle
Konsequenzen zu bedenken. Die Impulsivität führt zu
Verwirrung, Selbstverachtung und Kontrollverlust
über ihre Umgebung. Das Resultat ist, dass sie viel
Energie aufbringen müssen, um das angerichtete
Durcheinander wieder zu beheben.“

zu 1.: normal ist, wenn man mich verletzt und ich erwachsen
reagieren soll.
zu 2.: stimmt.
zu 3.. jeder lügt, um unhöflichkeiten zu vermeiden, um
andere ausnutzen zu können. um verletzungen zu
vermeiden, um sich selbst oder andere zu
schützen. lügen ist keine spezifische eigenschaft für
süchtlingsnachwuchs.
zu 4.: nein.
zu 5.: falsch. ich könnte schon, aber finde selten etwas,
das meinem humor entspricht.
zu 6.: fast jeder nimmt sich und die eigenen bedürfnisse
ernst.
zu 7.: stimmt.
zu 8.: siehe 1.
zu 9.: auch das tut jeder.
zu 10.: ist etwa nicht jeder ein individuum?
zu 11.: oder irgendwas in der mitte?
zu 12.: pünktlichkeit zeugt von respekt.
zu 13.: nur manchmal wenn ich wütend bin.