/me

2004-04-11 16:13:44 (UTC)

splitter

SOPOR AETERNUS & THE ENSEMBLE OF SHADOWS, „Ehjeh Ascher
Ehjeh“

vergangene nacht habe ich kaum eine auge zu getan weil der
freund der schwester meiner gefährtin zu besuch ist und nur
englisch spricht und ich aufgeregt auf der suche nach dem
bild war, das ich bieten könnte. damit er – damit er was?
damit ICH weiß, welchen eindruck er von mir haben wird.
es gab ein osterfrühstück, und heute abend gibt es
wildschweinbraten.

die lektorin hat in ihrem schreiben dieselben fragen
gestellt, die auch mir seit beginn meiner beschäftigung mit
den diversen macken durch den kopf gehen. was ist es?
wodurch ausgelöst? welche perspektive hat es?
die unordnung in den manuskript ist das abbild der
unordnung in mir. während meiner fünfzig minuten ist mein
reden ebenso ungeordnet und sprunghaft. es besteht aus
stücken die ich nicht miteinander verbinden kann.

kommentare
~~~~
Message:
liege ich richtig in der annahme, dass du mit der antwort
des verlages nicht so richtig anfangen kannst? so was
dummes. es ist nicht weiß und schwarz ist es auch nicht.
was tust du nun? es solange analysieren, bis es schwarz
ist? oder dich mit FARBEN beschäftigen? ... etwas, was du
weder in die eine noch in die andere kategorie ordnen
kannst? weder schlagen noch geschlagen werden. nicht
gestreichelt werden und nicht streicheln. sondern
irgendwas dazwischen? *davonschleicht*
~~~

Message:
was soll das im klartext bedeuten "in zusammenhängenden
erzählungen"? was stell ich mir darunter dann vor? einen
roman? eine buchrreihe? "tha life of [/me]"?
kapier ich nicht.
~~~

es bedeutet, die teile zu verbinden.