/me

2004-02-24 10:58:37 (UTC)

angstzustand

im haus bohrt jemand löcher in die wände, hinter dem haus
ist eine firma mit kettensägen, häckslern und anderem
lärmenden werkzeugen dabei, das bißchen garten zu
bearbeiten. meine rückenbeschwerden sind fast weg, sie
wurden an dem tag geringer, an dem meine gefährtin aus
belgien zurückkam. gestern holten wir die schwester meiner
gefährtin von einem bahnhof ab und sie brachte uns als
souvenir aus london sandwiches mit. *schmatzt* sowas wie
PRET A MANGER würde in d.land bestimmt hohe umsätze haben,
denn es gibt zwar döner und pizza und MC DONALDS und
BURGERKING, aber es gibt keinen anbieter für leckere
snadwiches. sowas könnte man in kooperation zu STARBUCKS
aufziehen, mit lieferservice.
im sommer wollen meine gefährtin und ich ein festival
besuchen. MERA LUNA oder ZILLO. und mirkam gestern die
idee, öfter zu konzerten zu gehen, denn hier gibt es einen
anbieter für sowas. die dosis DOXEPIN habe ich erhöht auf
100mg/die.
die vergangenen nächte waren, was die träume anbelangt,
weniger schön. einmal wurde ich sogar wach und, wie im film
wenn zwei bilder überblendet werden, sah ich wachen auges
bilder aus dem traum.

als wir gestern die schwester abholten geriet ich in einen
zustand der angst weil meine gefährtin eine kassette
abspielte, auf der ein lied von MILA MAR drauf war, die
sängerin intonierte mit einem kinderstimme, in einer
phantasiesprache. ich bat meine gefährtin mit einigem
nachdruck, das lied zu überspringen. sowas passierte mir
noch nie. musik kann einiges auslösen, aber angst? das
beunruhigende waren die kinderstimme und die
phantasiesprache.
es gibt dinge, die sollten kinder nicht fühlen (müssen).