/me

2003-10-22 13:29:16 (UTC)

MDK

CRADLE OF FILTH, „Dusk.... and her embrace“

habe gerade suppe gekocht und hatte mir vorgenommen,
diesmal nicht gleich mehrere liter zu fabrizieren. aber
irgendwie ist der topf jedesmal bis zum rand gefüllt, da
ist bestimmt genug vitamin B drin, um sich damit zu
vergiften (es ist möhrensuppe).

meine krankenkasse hat mir einen brief geschrieben :

*Beratung durch den Medizinischen Dienst

Sehr geehrter Herr [name],

der Medizinische Dienst der Krankenversicherung unterstützt
uns, wenn es um Ihre Gesundheit geht.
Wir laden Sie deshalb zu einer Beratung, die ggf. mit einer
Untersuchung verbunden ist, ein

am [datum und adresse]

Der Arzt des Medizinischen Dienstes benötigt für seine
Beratung einige Angaben Ihres behandelnden Arztes. Den
beiliegenden Vordruck bringen Sie bitte deshalb von Ihrem
behandelnden Arzt ausgefüllt mit.

Bitte nehmen Sie diesen Termin wahr, damit wir Ihnen
Krankengeld zahlen können.

Die Beratung entfällt, wen Sie bereits wieder arbeitsfähig
sind. Bitte informieren Sie uns, damit der Medizinische
Dienst den Termin anderweitig vergeben kann.

Mit freundlichen Grüßen

[name]*

was mich daran stört, ist die bezeichnung „Einladung“, denn
das ist eine VORladung, schließlich wird mit konsequenzen
gedroht, wenn ich ihr nicht folge leiste.
der satz „Bitte nehmen Sie diesen Termin wahr, damit wir
Ihnen Krankengeld zahlen können.“ ist recht witzig, die
bitten mich, den termin wahrzunehmen weil sie mir weiterhin
das krankengeld zahlen wollen. naja, dann werde ich mal
nicht so sein und den termin wahrnehmen, ich will denen die
freude, mir das krankengeld weiterzahlen zu dürfen, nicht
nehmen.

untersuchung. hm. anfassen is nich.