/me

Ad 2:
PropellerAds
2003-08-14 16:44:28 (UTC)

wundstatus

[wundstatus : 3 schnitte li. OA, ca 6 - 8 cm lang, weißer
wundgrund, kein schmerz]

~~~

www.uni-duesseldorf.de/WWW/AWMF/ll/psytm016.htm

Emotional instabile Persönlichkeitsstörung, Borderline
Typus (F60.31)


_Psychodynamik_

- Die Impulsivität und Instabilität der Borderline-
Persönlichkeit, die Neigung zu Streitigkeiten und
Konflikten mit anderen sowie die Neigung zu
selbstschädigenden Handlungen, dienen dem Ziel, als gut,
sicher und versorgend erlebte Aspekte emotional bedeutsamer
Beziehungspersonen zu bewahren, die durch andere Aspekte
der gleichen Personen in Frage gestellt werden, welche
alternierend als gefährlich, versagend und hasserfüllt
wahrgenommen werden.

- Die Instabilität kann dabei die Form kurzwelliger
Stimmungsauslenkungen, vor allem wütender, ärgerlicher,
dysphorischer, verzweifelter, ängstlicher aber auch
euphorischer Art annehmen und sich in tiefgreifenden
emotionalen Krisen oder Selbstbeschädigungen zeigen.

- Die Impulsivität wurzelt in einem konstitutionell oder
traumatisch bedingten Übermaß an Aggression und Angst.

- Typischerweise gelingt es nicht, von emotional
bedeutsamen anderen Menschen eine konstante innere
Vorstellung aufrecht zu erhalten; ebenso besteht eine
Identitätsstörung mit Unsicherheit bezüglich des eigenen
Selbstkonzepts.

- Sind emotional bedeutsame Andere nur in regressiven
Zuständen und bei eigener Bedürftigkeit verfügbar, so führt
dies zur charakteristischen (Borderline-)
Verlassenheitsdepression.

- Abwehr: Spaltung, primitive Idealisierung, Entwertung,
Verleugnung


Ad:0
yX Media - Monetize your website traffic with us