/me

Ad 2:
Digital Ocean
Providing developers and businesses with a reliable, easy-to-use cloud computing platform of virtual servers (Droplets), object storage ( Spaces), and more.
2003-08-14 09:47:25 (UTC)

außer kontrolle

CRADLE OF FILTH, „Damnation And A Day“

der !L!Ä!R!M! treibt mich in den wahnsinn. der hausmeister
lärmt seit gestern mit dem laubgebläse, irgendwo dröhnt ein
rasenmäher, jemand im nachbarhaus arbeitet mit einer
schlagbohrmaschine, ein kinderfahrrad quietscht über den
schulhof, die kirchturmuhr schlägt alle halbe (*?*)
stunde, die müllabfuhr macht krach, der normale straßenlärm
klingt zwischendrin mal durch, meine katze maunzt ständig
und zwischendrin kann man das hämmern der dachdecker hören

geschlafen habe ich kaum, bin vom AD und den tequilas müde.
und weil es kurz geregnet hat, muß der hausmeisterwichser
das laub, jedes einzelne blatt, bevor er es einmal über den
schulhof pustet, erstmal trocken föhnen.
meine katze habe ich beinahe weggetreten, konnte meinen fuß
im letzten moment noch halbwegs abbremsen, dem
hausmeisterarsch habe ich ein explodiertes „DUMME SAU!“
hinuntergebrüllt. was ihn natürlich nicht beeindruckte,
weil er nicht wissen kann, das ich ihn meinte.

ich hatte den staubsauger angeworfen um selbst ein wenig zu
lärmen und weil der boden eine reinigung nötig hatte,
vielleicht das ich dann, wenn ich in die kakophonie
einstimme, ein wenig ruhiger werde. hat nicht geholfen.

die katze beäugt mich ängstlich. sie tut mir leid, weil sie
das einzige lebende wesen ist, das sich her aufhält und sie
deswegen die eruptionen meiner unbeherrschtheit
abbekommt. ich habe das nicht im griff, es platzt
irgendwann aus mir heraus. gestern konnte ich den impuls,
die sitzfläche des stuhles der am rechner steht, mit der
faust zu durchschlagen gerade noch abfangen. ich rief dann
meine gefährtin an und wir fuhren weg, in eine stadt die
wir für klein hielten, um ein bastelgeschäft aufzusuchen
dessen adresse wir nicht kannten. die stadt war dann doch
sehr viel größer als angenommen und wir konnten das
bastelgeschäft nicht finden.

am abend fand ich heraus was in mkeinem rucksack die ganze
ueit über geklappert und geklirrt hatte. zwei schnapsgläser
waren es die ich noch von der letzten geburtstagsfeier
meiner gefährtin noch nicht in den shcrank zurückgestellt
hatte. ich sdah mir einen western an und darin tranken sie
tequila, meine gefährtin hat zwei flaschen tequila
versteckt, ich überlegte wo eine der flaschen versteckt
sein könnte, fand eine der beiden und goß mir ein paar ein.
meine gefährtin verübelt mir das weil es ein vetrauensbruch
ist. dabei versteckte sie die flaschen aus angst, ich könne
mich allein betrinken. weil sie mich bemuttert was ich
nicht will und ihr übelnehme.
sie sagte, sie würde den tequila lieber mit mir gemeinsam
trinken, obwohl wir miteinander ausgemacht hatten, keine
tequilasessions mehr abzuhalten seit dem vorfall damals.
schrecklich. bei betäubenden sachen kann ich mich manchmal
nicht zurückhalten, fast egal, wie die konsequenzen
aussehen. die ich kenne, auf die ich dann keine rücksicht
nehme.

wir telephonierten gestern abend miteinander weil die
mutter meiner gefährtin mit ihr über das schneiden reden
wollte, meine gefährtin den eindruck hatte, ihre mutter
wolle zwar tatsächlich darüber reden, aber es dann doch
lieber nicht hören. meine gefährtin unterstellt dabei ihrer
mutter, angst davor haben, eine schuld am schneiden
zugewiesen zu bekommen.

psychotage.


Ad:0
Digital Ocean
Providing developers and businesses with a reliable, easy-to-use cloud computing platform of virtual servers (Droplets), object storage ( Spaces), and more.