/me

Ad 2:
Ezoic
2003-07-29 21:31:55 (UTC)

wie ich mein leben verschwende

oft abends, auch am tage, zieht die depression sich wie
eine schlinge um meinen hals zu. ich sehe
arbeitslosenstatistiken, höre statements von
arbeitssuchenden und werfe mir vor, mir den luxus
depressiver verstimmungen zu gönnen. als seien die schatten
etwas, das sich kontrollieren ließe. als leiste ich mir den
luxus der faulheit und bin sicher, daß das für die
außenwelt wie ein süßes nichtstun aussehen muß. und
jedesmal wird gewinnt der strick um meinen hals ein wenig
mehr an substanz und realität. etwas wie eine lebenswerte
zukunft gibt es dann nicht. ich verstecke mich hinter
büchern über depressionen. und wenn es ungefährlich ist,
nur dann, abends, an wochenenden, nehme ich mir ernsthaft
vor, etwas zu tun, mich um eine veränderung meiner
situation zu bemühen. wenn es ungefährlich ist weil ich am
wochenende und am abend nichts tun kann, denn der äußere
rahmen gibt es dann nicht her. man kann am abend nicht in
betrieben anrufen und nach praktikumsstellen fragen. und
ich kann mir einreden, daß ich etwas unternehmen würde,
aber leider ist ja gerade wochenende.


Ad:0
Digital Ocean
Providing developers and businesses with a reliable, easy-to-use cloud computing platform of virtual servers (Droplets), object storage ( Spaces), and more.