/me

Ad 2:
2003-07-17 08:40:13 (UTC)

anfassen / sex | arbeitsamt

was gibt es schöneres, als sich bei einer tasse kaffee den
ersten an den herbst erinnernden wind, um die füße wehen zu
lassen. ein wetter um götter zu zeugen! herrlich. ich muß
sogar ein t-shirt tragen weil es mir ohne
t-shirt eine spur zu kühl ist. *hypf* *freudensprung*
am liebsten sind mir die herbst- und frühjahrsstürme.

dem skalpell konnte ich gestern nicht so ganz widerstehen,
es sah einfach zu verführerisch aus. es sind jedoch nur
kratzer am li. unterarm, kaum der erwähnung und erst recht
keinen wundstatus wert.

meine katze bringt mich zum durchdrehen. sie schreit. als
sei sie allein. sie will vermutlich die vergangenen drei
tage nachholen, an denen es zu warm war um auf meinen
beinen liegen zu können. ihr schreien strengt mich an,
besonders am morgen, nicht explosionsartig nach ihr zu
treten oder irgebndwelche dinge nach ihr zu werfen. das ist
ein dünner grat auf dem sie und ich uns da bewegen.
menschen gegenüber ist meine beherrschung größer.
dabei will ich der katze nicht wehtun, ich will nur, daß
sie aufhört zu schreien. jeder schrei sagt mir, das sie ein
recht auf mich hat und jede meiner reaktionen darauf wird
mißachtet. das ist übetrieben, ich weiß, trotzdem hat
niemand ein recht auf mich, an mir, außer mir selbst. ich
laß mich nicht mehr benutzen um anderen gutes zu tun, um
zärtlich zu sein, zuneigung vorzuspielen, ich laß mich
nicht anfassen, nicht umarmen, nicht küssen. wenn du an
mein fleisch heran willst, mußt du mich zwingen. ich bin
kein kind mehr, ich entscheide jetzt selbst, wem gegenüber
ich nett bin und wer mich anfassen darf.
~~~~
so, war duschen.
~~~~
das alles ist verworren, verwirrend unschön. sogar die
lüsternen, und eigentlich als kompliment aufzufassenden,
blicke meiner gefährtin lassen in mir ein gefühl der angst
aufkommen, am liebsten würde ich mich in triple-xl-
klamotten hüllen oder am besten gar nicht da sein. selbst,
wenn ich lust auf sex habe, wandelt die sich in schiere
angst und abwehr, sobald der blick, getsik, mimik meiner
gefährtin interesse bekunden.
***

anruf beim arbeitsamt (währenddessen ich das bedürfnis
hatte, in den telephonhörer zu beißen)
auskünfte zur kündigung sind redhtliche auskünfte und die
dürfen deshalb vom AA nicht gegeben werden

die wartezeit auf einen beratungstermin beträgt 5 – 7 wochen

ob meine DDR-schulabschlüsse anerkannt sind, wußte die frau
nicht, man müsse sie mit dem BRD-abschlüssen ggf.
gleichstellen lassen.

ich hasse das arbeitsamt, seine bürokratie, seine
unwissenden mitarbeiter, seine wartezeiten. ich bin
demotiviert, enttäuscht und rasend vor wut.


Ad:0
Try a new drinks recipe site