/me

2003-06-22 15:22:38 (UTC)

psycho

CRADLE OF FILTH, „Midian“

ob es wohl schon an der zeit für mein AD ist? ist es mir
wichtig? erwähneneswert finde ich, daß meine hände öfter
mal zittern und das, wenn sie zittern, sie zwischen 17:00h
und 20:00h zittern. ohja.

mein bruder hat mich angerufen, wann ich vorbeikommen wolle
um ihm den schlüssel zu geben damit er die katze versorgen
kann während ich in london weile. ich werde ihn heute
jedoch nicht aufsuchen, bin viel zu deprimiert um ihn zu
sehen.

die forumsuserin hat mich in ihrem tagebuch erwäghnt,
irgendwas in der richtung, das es im netz doch menschen
gebe, mit denen man sich stundenlang unterhalten könne. die
keinen smalltalk führen usw.

während meiner leibesertüchtigung ist mein kreislauf
beinahe kollabiert. ich denke das kommt vom rauchen,
andererseits war ich noch nie ausdauernd gewesen wenn um
körperliche anstrengungen ging. schwere sachen heben, kurze
belastungen sind eher mein ding. geschnitten habe ich noch
immer nicht und der drang hält sich beharrlich. in einem
klippieforum hat eine userin ihrem tod für die zeit
zwischen dem 15ten und 17ten juli angekündigt. ich glaube
ihr nicht. morgen will sie das hotelzimmer buchen.
in den klippieforen verschwinden leute und tauchen
irgendwann wieder auf. meistens. und wen interessiert das
ernsthaft?

heute bin ich gegen 10:00h aufgestanden weil die katze so
einen lärm gemacht hat. manchmal könnte ich sie ertreten,
gegen eine wand schlagen bis sie ruhig ist, ihr das genick
brechen und mir fällt es verdammt schwer, mich dann zu
beherrschen.

mir geht’s nicht gut, mir ist schwindelig oder ich bin
irgendwie benommen. ich sollte doch mal raus gehen. das
sodbrennen ist weniger geworden, der magen hat vor den
unmengen kaffee und zigaretten kapituliert. wär doch
gelacht wenn ich kein magengeschwür hinbekäme.

mein rücken fühlt sich an, als seine ihm muskeln gewachsen
an stellen, die dafür nicht vorgesehen sind. wenn es sowas
gäbe, würde sich ein ledernacken so anfühlen.
mir ist danach, mich zu betrinken und pillen zu nehmen und
zu schneiden und amok zu laufen.

am dienstag habe ich termin bei psydoc und ich hoffe, er
schriebt mich weiterhin AU denn irgendwie fühle ich mich
nicht so gut. am Freitag dann habe ich termin bei th. die
im urlaub war und sich hoffentlich gut erholt hat. manchmal
habe ich mitleid mit ihr. ich stelle mir vor, ich müßte mir
den ganzen tag das gejammere der psychos anhören. wie
schafft sie es, dabei stabil zu bleiben?

als ich gestern die pillen und tropfen genommen hatte,
setzte ich das skalpell am handgelenk an um ein wenig zu
ritzen. (merke! es ist ein unterschied zwischen schneiden
und ritzen!) mich zieht es zum unterarm. vielleicht um ein
stück fleisch aus ihm herauszuschneiden oder um ein stück
haut abzuziehen. dann hätte ich etwas das sichtbar krank
wäre. sichtbar, erkennbar, lokalisierbar. im gegensatz zu
einer fehlfunktion im hirn die du irgendwann selbst für
eindbildung hältst.

man sollte sowas wie mich erschießen bevor es zu spät ist.
wenn gott gütig wäre, hätte er meine geburt verhindert.

die welt wird zunehmend irreal, mir ist schwindelig und
übel und hier läuft eine katze herum.
~~~~~~~~~~~
bald, bald mein kind wird deine sicherung durchknallen und
dann hast du es überstanden. dann bist du ...

Was?