/me

2003-04-17 17:07:39 (UTC)

piercing

die bohrmaschine hatte ich vorsorglich mitgenommen. man
wußte schließlich nie ganz genau, wie die dinge sich
entwickeln würden. und jetzt hatten sie sich so entwickelt,
daß ich die bohrmaschien brauchte um ihren kiefer
aufzubohren. damit sie ihn nicht wegbewegte, hatte ich
ihren kopf in einen schraubstock eingespannt. zuerst riß
das bohrwerkzeug nur die haut hoch und ich kam nicht so
recht vorwärts, dann spritzten mir hautfetzen entgegen.
also nahm ich ein skalpell und schälte haut und muskeln vom
kiefer damit der bohrer besser in den knochen eindringen
konnte.
ich hatte sorge, sie würde an ihrem blut ersticken. man
glaubt gar nicht, wie stark eine herausgetrennte zunge, der
einfachheit halber hatte ich eine schere verwendet, bluten
kann. ich drehte den schraubstock und damit ihren kopf zu
seite, langsam, damit sie sich mitbewegen konnte und sich
nicht das genick brach. so hatte auch ich bessere
arbeitsmöglichkeiten. das blut konnte nun aus der leeren
mundhöhle abfließen.
als ich die rechte seite durchbohrt hatte, drehte ich sie
wieder um und setzte meine arbeit auf der linken seite
fort. diesmal schälte ich das fleisch gleich zu beginn vom
knochen. dieses sauerei mit dem hautfetzen wollte ich nicht
nochmal haben. außerdem hatte ich meine schutzbrille
vergessen und wer weiß, welche ansteckenden krankheiten sie
hat.
ich hatte vor, ihren kieferknochen mit silberringen zu
versehen, in der art von piercings die ihrem namen endlich
mal gerecht wurden. die kleine schlampe wollte sich das
bauchnabelpiercing nur unter örtlicher betäubung setzen
lassen. aber da geht einem der kitzel des schmerzes
verloren, die erregung, der genuß hinterher. weicheier
wollte ich nicht. das hatte ich auch in meinem
werbeprospekt geschrieben, aber sie konnte nicht lesen oder
hatte es mißverstanden oder mich nicht ernstgenommen.
jedenfalls hatte sie mich gekränkt und ich brachte ihr
jetzt bei, welche lust durch schmerzen erzeugt werden kann.
und sie würde hinterher in meiner vitrine großartig
aussehen.