/me

Ad 2:
Digital Ocean
Providing developers and businesses with a reliable, easy-to-use cloud computing platform of virtual servers (Droplets), object storage ( Spaces), and more.
2003-03-24 11:17:52 (UTC)

das kind & ich | probleme mit Th.

THE ETERNAL AFFLICT, „Atroci(me)ty“

ich bin gespannt zu erfahren, was Th. morgen zu den
kassetten sagen wird. ich weiß, was ich ihr nicht sagen
werde. ich werde ihr nicht sagen, weshalb ich ihr gegenüber
zurückhaltend bin. ich will sie nicht verletzen, will
nicht, daß sie sich sorgen macht. Th. sagte , als sie
diesen non-suizidvertrag von mir haben wollte, sie brauche
den weil sie sich auch emotional auf ihre klienten einläßt.
ein suizid würde sie verletzen und sie würde, wenn sie
rechtzeitig davon erführe, eine zwangseinweisung vornehmen.
wie kann ich jemandem vetrauen, der mir nur auf grundlage
eines "vertrages" vertrauen entgegenbringt?

natürlich kann ich ihre position verstehen. aber wie kann
ich ehrlich sein wenn ich immer diese bedrohung im
hinterkopf haben muß? von jemandem, der wieder über mich
bestimmt? mich einsperren lassen kann?
ich würde nicht dankbar sein, weil sie mich
dann „gerettet“ hat.
andererseits, wenn probleme in beziehungen unausgesprochen
bleiben, ist die beziehung, die therapeutische zumal,
unnütz. ich glaube in diesem fall nicht an einen mittelweg
aus akzeptanz und fortführung der therapie. eines ist
sicher, sollte sie je auch nur versuchen, mich zwangsweise
irgendwo unterzubringen, wird das den kontakt zwischen ihr
und mir beenden.

*********
da ist etwas in mir, das ich nicht spüre, nur erahne, das
ausgdruck finden will den ich ihm nicht geben kann, das
sich mir deshalb in die haut schneidet. es malt bilder. wie
ein kind.


Ad:0