/me

Ad 2:
https://monometric.io/ - Modern SaaS monitoring for your servers, cloud and services
2003-02-26 09:23:29 (UTC)

wie jeckyll & hyde

ich bin durcheinander, mir geht das rotweintrinken auf die
nerven, ich bin mit mir unuzfrieden weil ich beinahe nur
noch vor dem rechner sitze und alle notwendigkeiten
(abwasch, müll runterbringen, ...) auf „morgen“ verschiebe.
WIE KANN MAN NUR SO RUMHÄNGEN?! ich bin widerlich. es ist
an der zeit, wieder arbeiten zu gehen. auch wenn der job
scheiße ist usw.

ein teil in mir will weitertrinken oder pillen nehmen oder
beides zusammen. betäubt sein. dieser teil ist gehässig und
sein ziel ist es, mich kaputt zu machen. dieser teil ist
destruktiv. ein anderer will nicht mehr so herumhängen
sondern aufstehen und etwas tun, aktiv sein, aus dieser
ohnmächtigen, feigen rolle raus die darin besteht, zu
sagen, daß die welt schlecht ist und ich ohnehin nichts
machen kann weil ich diese macken habe. und ich, was immer
das ist, stehe mittendrin und werde zerrissen zwischen
jeckyll und hyde.

ich könnte mich tagelang betrinken und solange ich dabei
diese fiesen bücher lese, kann ich sagen, daß ich an mir
arbeite und würde jedes verständnis dafür bekommen, das
ich , angeschlagen durch dieses arbeiten, unfähig bin, mich
um die wohnung oder sonstwas aus der realen welt zu kümmern.

natürlich tue ich aktiv etwas dafür, diesen beschissenen
zustand zu erhalten, sei es das hören von musik die mich
runterzieht oder das aufsuchen von orten im i-net an denen
ich leute treffe, die mich in diesem destruktiven teil
bestätigen.
der andere, der konstruktive teil, weiß genau was genau was
zutun ist, um diesen kreislauf zu durchbrechen. das fängt
mit so winzigen sachen an wie, statt cd’s zu hören, das
radio anzuschalten und endlich von diesem rechner
wegzugehen, zu duschen und die wohnung aufzuräumen, nach
draußen zu gehen und einzukaufen und natürlich eine pause
von diesem ganzen therapiekram zu machen. die fiesen bücher
also eine weile liegen zu lassen, die jalousien
hochzuziehen um wenigstens aus dem fenster sehen zu können.
sechs wochen klinik um die jalousien hochziehen zu können.
fortschritte im mikrometerbereich. ist das üblich?


Ad:0