/me

2001-09-25 08:42:31 (UTC)

Nocturne

Ich suche die dunklen Orte auf und wer würde sich schon
absichtlich weh tun? Niemand, der Mensch kehrt immer zu den
ihm bekannten Orten zurück. wieso sollte man darum kämpfen,
sich auch nur darum bemühen, das Leben zu erhalten? Weil es
das einzige Leben ist das man hat? Weil man nicht weiß, was
danach kommt? Weil es manchmal schön ist zu leben? Die
Sonnenaufgänge nach einer in der Atmosphäre gezündeten
thermonuklearen Waffe sind ebenfalls sehr schön. Was besagt
das schon, wenn etwas schön ist? Heroin soll sich warm
anfühlen wenn es durch das Blutgefäßsystem rast. Ist das
ein Grund, den Drogengebrauch zu propagieren? Der einzige
Grund am Leben zu bleiben ist eine irrationale Angst vor
dem, was danach möglicherweise kommen wird oder ist die
angst vor einem möglicherweise schmerzhaften Sterben. Man
erfreut sich an schönen und wohltuenden dingen die man
jedoch nicht vermissen könnte wenn man nicht leben würde.

Zuviele unartikulierbare Gedanken. Sie sind alt und
kindisch und lächerlich. Ich wünschte, ich würde sie nicht
in meinem Kopf haben sondern ständig neue Gedanken
ausbrüten, wenn es schon unmöglich ist, nicht zu denken.
Ich würde gern wissen wie es ist, sich „normal“ zu fühlen.
nicht leer, nicht depressiv, nicht angespannt und unruhig,
nicht erschöpft, nicht rastlos auf der Suche zu sein nach
etwas, das man doch niemals erreicht.
Möglicherweise steht hinter all dem gar keine Suche sondern
eine Flucht ( vor Verantwortung, vor festen Bindungen weil
man dann etwas hätte, das man verlieren könnte) die sich
nur als Suche ausnimmt weil es besser ist, etwas zu suchen
als ziellos davonzulaufen.
Das ist ein Gewirr aus Fäden, nimmt man einen auf gelangt
man zu zwei anderen die mit dem einen verknüpft sind. Und
jedes ziehen am Faden das nötig ist, um das Knäuel zu
entwirren verursacht weitere Verwirrung und Unsicherheit
und Grübeleien. Und bald werden meine Nächte wieder endlos
sein weil ich keinen Schlaf finde. dem bin ich nicht bereit
mich auszusetzen, irgendwann ist es zuviel zu leben um
einzig Verluste zu verzeichnen. Ich will nicht mehr mein
eigener Mängelverwalter sein.
Irgendwann wird das alles enden und ich hoffe, es geschieht
bald.
......................

Musik : Elend – Weeping Nights
- Les Ténèbres du Dehors