/me

Ad 2:
PropellerAds
2001-09-15 15:41:01 (UTC)

aktiv / passiv / konjunktiv

Vielleicht sollte ich ein paar von den atosil nehmen und
mich schlafen legen. es gibt zwei impulse, der eine will
die überdosis, der andere will es durchstehen. bislang
gewann der zweite doch mit welcher berechtigung? ich meine,
hat der lebenswille je etwas verändert? nein. er brachte
mich nur dazu, weiterzumachen. Du könntest jetzt sagen, ich
solle meine hände nicht in den schoß legen sondern aktiv
werden. und ich stimme dir zu. wenn ich jemals den antrieb
verspüren sollte aktiv zu werden, werde ich losgehen und
versuchen etwas zu ändern.

wenn ein arzt käme, und ich habe mehrfach ernstlich
überlegt, mir die pulsadern aufzuschneiden damit ein arzt
kommt ( diese methode hat eine so geringe mortalität das
sie als hilferuf gut geeignet ist), und mich auf einen
objektträger legte, das defekte teil austauschte und mich
dann in ein richtiges leben entließe, ... aber so geht es
nicht, etwas in mir stemmt sich dagegen mich abstürzen zu
lassen. soll das etwa stolz sein? zu stolz um derart
peinlich nach beistand zu fragen? ich kann nicht aktiv
werden. ich kann nicht losgehen. es ist eine unfähigkeit.
melodramatisch, nicht wahr? verachtenswert, oder? man
sollte doch meinen, das derjenige der im stande ist, seine
situation zu analysieren auch im stande sein muß, sie zu
verändern. das dachte ich auch immer und es stimmt nicht.


Ad:0