/me

2001-09-07 17:42:36 (UTC)

07. september Ja, ja. Ich bin..

07. september

Ja, ja. Ich bin gespannt, wann es wieder schlechter wird.
Ich wei�auch gar nicht, wieso alle Welt mir helfen will.
Ist es Mitleid? Mit mir? Sehe ich so aus, erwecke ich den
Eindruck, als wrde ich um Hilfe bitten? Wenn man mich in
ruhe lie�, wrde ich viel leichter Abschied nehmen k�nen.
Aber nein, anscheinend geht alle Welt davon aus, das ich,
ohne davon zu wissen, leben will. Dabei m�e mein Wille
mir doch als Erstem bewu� sein. Wie mir dieses Rei�dich
zusammen, und verwandte Sprche, auf die Nerven geht. Und
die sich im Vorfeld schon abzeichnenden Diskussionen ber
Sinn und Nicht-Sinn im Leben. Und das immergleiche Ende des
Disputes. Am Ende sind sie immer hilflos aber sie wollen es
ja nicht glauben, wenn ich es ihnen gleich zu Beginn sage.
Man mu�einen Grund haben, den Willen zu entwickeln, am
Leben zu bleiben. Der ist nicht irgendwo versteckt, drauf
wartend, aus seinem Kerker befreit zu werden. Den mu�man
sich erarbeiten. Und man mu�unterscheiden zwischen Dingen,
die einem das Leben freundlicher gestalten und dingen, die
einen sinn geben. letztgenannte existieren nicht. es gibt
nur dinge, die das leben angenehmer oder unangenehmer
gestalten. eine tasse tee kann den countdown des suizidalen
unterbrechen aber sie kann ihm den lebenswillen nicht
zurckgeben. eine liebe desgleichen. und so weiter. und ich
will doch nicht deswegen sterben, weil es fr mich
problematisch ist, das ich mir gelegentlich die arme
aufschneide oder verbrenne. sondern ich will, das das, was
ich vorher fhle, aufh�t. die abwesenheit von hunger z.b.
kann qu�end sein, die abwesenheit von schlaf, der st�dige
kampf gegen gewisse aggressive tendenzen. nein, die kann
ich nicht ausleben weil sie sich nicht steuern lassen
wrden. und, bevor du fragst, ich habe es nicht versucht.
denn du k�ntest dem nicht standhalten wenn sie sich
tats�hlich nicht steuern lie�n. Und woher kommt das ?
Schon allein um an die Ursprnge zu gelangen wrde ich
einen gesicherten Raum und eine sichernde Umgebung haben
wollen. Ich bin nicht immer deswegen schweigsam, weil ich
nichts zusagen h�te, sonder vor allem deshalb, weil ich
nur verletzen wrde, wenn ich den mund aufmachte. das
bleibt nur dann unsch�lich fr andere, wenn ich alles
unterdrcke. es ist nicht m�lich, den netten /me
nach drau�n zu lassen und den gewaltt�igen ruhig
zustellen. vielleicht ist mein empfinden falsch, da es aber
richtig sein k�nte, ist die gefahr zu gro� es
auszuprobieren. glcklicherweise ist das nicht immerso,
manchmal schl�t das tier. und irgendwann werde ich ihn
mit napalm fttern. yes sir.