/me

2002-12-30 02:14:06 (UTC)

sex abgebrochen

so, gut. ab heute habe ich frei. muß nur noch diesen
papierkram für die klinik erledigen. ich verschiebe das auf
nächstes jahr. ich bin gerade in der stimmung, mich
grandios zu betrinken, glücklicherweise ist kein wein da.
ich würde zwar die dämpfende wirkung des weines wollen aber
den rest nicht.

nun magst du dich fragen, wieso ich um 3:00 h morgens mich
betrinken will. tatsächlich lag ich schon im bett und ich
wollte vögeln. es ist lange her und den letzten versuch
brach ich mittendrin ab weil ich irgendwie nicht
weitermachen konnte. heute nun brach der frühling durch
und – ich bin noch ganz verwirrt und kann es nicht
ausdrücken. ich kann’s nicht sagen. knoten im hirn oder
sowas. vielleicht so : meine gefährtin ist derzeit auf dem
zärlichkeitstrip, d.h. sie will viel zärtlichkeit haben.
ich will das nicht. ich will härte, schmerzen,
zügellosigkeit und ausschweifungen. unsere ziele sind im
moment, was das sexuelle angeht, unvereinbar. zärtlichkeit
ist mir zu nah, zu eng, ich kriege keine luft dann. und
härte ist das falsche für meine gefährtin derzeit. diese
zwickmühle raubt mir den schlaf. ich empfinde mich als
ungerecht und stur weil ich auf die bedürfnisse meiner
gefährtin nicht eingehen kann.