/me

2002-12-19 23:49:15 (UTC)

müde

MADDER MORTEM, „Deadlands“

meine stiefel wollte ich heute besohlen lassen ( dieser
eintrag wird langweilig werden, lies ihn nicht). der
schuhmacher hat leider urlaub. ich wollte mir eh neue
stiefel kaufen, 20er diesmal. obwohl man es nicht sehen
wird denn ich schlage meine hosenbeine nicht um. egal.

den gedanken ans schneiden bin ich noch immer nicht los.
ich suche mir neuerdings, wenn die welt mal wieder schlecht
ist und das ist sie prinzipiell zu jedem zeitpunkt, sachen
auf die ich mich freuen könnte. und oft stelle ich mir vor,
mich am abend zu verletzen, der gedanke, die bilder die ich
dazu habe, erfreuen mich und so komme ich durch den tag.
die arbeit war anstrengend, zwei drittel der bewohner
liegen mit brechdurchfall und fieber jammernd im bett. auch
unter dem personal gab es „opfer“. wir arbeiten unter der
mindestbesetzung. im spätdienst sind mindestens vier
mitarbeiter nötig, wir arbeiten zu zweit. nicht schön, mein
rücken macht probleme. aber ich hätte ja auch eine
ordentliche arbeit wählen können. fuck.

am abend dann schlägt sich die erschöpfung in form
kleinerer depressiver wellen bahn, wird zu zorn, wird
vielleicht zu blut. nein, wird er nicht. nicht dafür. mein
blut für’s altenheim – absurd.