/me

Ad 2:
Ezoic
2002-11-19 18:04:09 (UTC)

das sozialisierte tier - der mensch

musik : MARILYN MANSON, „Mechanical Animal“, TYPE O
NEGATIVE, October Rust“

soll es tatsächlich die angst vor dem verlassenwerden sein,
die mich zerstörerisch gegen mein fleisch handeln läßt? die
vorstufe des armseligen „wenn du gehst, bringe ich mich
um“? als sei nähe erpressbar. wieso hört das herz nicht auf
den kopf und stellt a) seine arbeit, oder b) dieses
idiotische fühlen ab? das ziel der Th. ist, daß ich zugang
zu meinen gefühlen bekomme. ich will nicht fühlen. wozu
soll ich das auch? wie simpel und friedlich wäre die welt,
wenn menschen binär funktionierten und darauf verzichteten,
sich gegenseitig emotional zu erpressen usw.
das ödet dich an, nicht wahr? ich erzähle seit jahren
dasselbe und sogar das habe ich schon etliche male
geschrieben.lese ich andere tagebücher, so bevorzuge ich
die in englischer sprache verfassten, denn in einer fremden
sprache klingen sie einfach besser. obwohl auch die
fremdsprachigen schreiber sich hauptsächlich mit „ich bin
verliebt“- oder „ich bin unglücklich verliebt“ – müll
befassen. als gebe es nichts anderes.

ein kontakt sagte, ich sei unehrlich. zuvor sagte ich, ich
ginge zur therapie damit niemand mir vorwerfen könne, ich
habe nicht alles versucht, um mein leben auf die reihe zu
bekommen. tatsächlich gehe ich dorthin, weil man eben zum
arzt geht wenn man vom zipperlein geplagt wird und weil ich
annehme das ich ohne diese pillen zur gefahr für meine
umwelt werden würde. zwecks überschießender aggressionen.
tatsächlich wollte ich den kopf einer mitarbeiterin heute
durch die schreibtischplatte schlagen, ihren schädel
zertrümmern. ich war halt wütend weil ich der arsch war bei
diesem arztbesuch. ich habe es unterlassen weil ich als
mensch ein sozialisiertes tier bin. und es hätte an meinem
der-arsch-sein nichts geändert, es wäre nur eine
emotionsabfuhr gewesen. wieder könnte die welt friedlicher
sein, wenn menschen binäre wesen wären. dann wäre ich nicht
wütend gewesen und die akten wären brauchbar gewesen. aber
so... zudem sind die emotionen das am leichtesten
verletzbare am menschen und somit besteht kein grund, diese
schwachstelle auch noch auszubauen, also sie in ihrem
ausmaß zu vergrößern. und du, mein leser, enthältst dich
besser jedes kommentares.

m., den / die ich ignorieren soll, bist du noch da?


Ad:0
https://monometric.io/ - Modern SaaS monitoring for your servers, cloud and services