/me

2002-10-08 14:16:28 (UTC)

fuck me, you, the world / wundstatus

SULPHER, „Spray“

nichts hilft, es hört nicht auf noch wird es weniger.
meine gefährtin baut die möbel in ihrer wohnung auf. sie
ist zielstrebig und tut sich etwas gutes. wie es aussieht,
gehe ich allen die mir wichtig sind, auf die nerven. mir am
meisten. ( und wenn du glaubst, das sei tragisch, dann
bilde den umkehrschluß. ich scheine mir wichtig zu sein)
ich sollte eine kleinigkeit essen. ich habe zugenommen, das
kommt davon, wenn man sich vor allem von KINDERSCHOKOLADE
ernährt. mein linkes bein schmerzt oft und ist kalt, das
kann vom rauchen kommen. der mensch stirbt von den füßen
aufwärts. mußt du mal drauf achten.
ich war in der stadt und es war schwierig, ich habe die
leute um mich herum kaum wahrgenommen. bin durch
nebenstraßen gelaufen, wich allem aus. die cd’s die ich
kaufen wollte, gab es noch nicht. ERBLAST und FIELDS OF THE
NEPHILIM. SULPHER gab es.
den tagebucheinrag „Sex“ habe ich meiner gefährtin noch
nicht lesen lassen. ich fürchtete, er würde sie vollenends
aus der bahn werfen denn was sexuelle dinge angeht, ist sie
sehr empfindlich. und es käme mir wie ein manipulatives
verhalten vor, ihr diese dinge gerade jetzt, da sie
ausziehen will, mitzuteilen. nicht, daß sie sich dadurch
von ihrem vorhaben abbringen lassen würde, es würde sie nur
quälen und das will ich nicht. jeder ist allein für sich
verantwortlich.
„Every man and every woman is a star.“

und sonst so? sonst bin ich mir heute wenig wert, fleisch,
blut – was ist das schon, ein stück fleisch.
apropos „blut“. neuer wundstatus : rechter Oberarm, eine
schnittwunde, 8,5 cm lang, 0,4 cm breit, klaffend,
fettgewebe sichtbar.
ich hatte nur die klinge ausgepackt und plötzlich, als habe
die hand einen eigenen willen ... das hat mich erschreckt,
ich habe die klingen auch sofort weggepackt, wenn man nicht
mal sich selbst trauen kann. nur gut, das ich mich bereits
gestern rasiert habe. ;-)
ich habe manchmal, als das noch schlimmer war, den boden
wischen müssen weil sich (und jetzt nicht lachen!)
blutlachen gebildet hatten. so ein bein geht schnell
kaputt. eine wunde war so lang und breit, daß ich den
kleinen finger hineinlegen konnte. dummerweise hatte ich
das verbandmaterial im "nebengelaß" gelagert und der
fußboden dort war mit cremefarbenem teppich ausgelegt.
hinterher gab es interessante kontraste, rostrot auf
cremeweiß. fiel aber außer mir anscheinend niemandem auf.
genausowenig wie das fehlen eines röhrchens VALIUM als ich
noch zu hause wohnte. jajaja, sind olle kamellen. manchmal
denke ich eben noch daran. und dann frage ich mich, ob
diese dinge ignoriert worden sind oder ob sie tatsächlich
nicht wahrgenommen worden. und dann könnte ich noch fragen,
wieso ich nie die frage hörte, was ich mit 25 stück à 5 mg
valium gemacht habe und wieso ich derart lange schlief?

um es nochmal zu verdeutlichen . VALIUM ist als
suizidmittel ungeeignet weil es nicht giftig genug ist.
allerdings ist das natürlich auch eine frage der menge und
vielleicht erstickt der klippie ja am erbrochenen. du
siehst, man soll die hoffnung nicht aufgeben. *lol*