/me

2002-09-01 12:36:38 (UTC)

hilfe notwendig

musik : TYPE O NEGATIVE, „October Rust“, „World coming down“

gestern waren meine gefährtin und ich im stadtpark, tranken
bier und sprachen darüber, ob ich mich krankschreiben
lassen solle. es fällt mir schwer, die dinge die ich an mir
feststelle, als vollwertige symptome oder einschränkungen
oder als belastend genug einzustufen. immerhin bewältige
ich die arbeit, es fällt zunehmend schwerer aber noch geht
es. hinzu kommt die unterbesetzung mit personal.
andererseits nützt es nichts, wenn ich (der krug) solange
zum brunnen geht, bis er bricht. und ich müßte zugeben, der
belastung psychisch nicht gewachsen zu sein.

die auswirkungen auf die qualität meiner tätigkeit sind
erheblich. nicht nur, das ich strikt nach vorgabe arbeite
und alle extras die ich sonst leistete ( gewährte) nun
nicht mehr leisten will oder kann, nein, ich verrichte
meine arbeit unter der geforderten norm, unterhalb dessen,
was als mindestmaß gilt. ich kann es einfach nicht besser
im moment. so ist es gut, das aufzuschreiben damit es mir
bewußt wird.

ich sollte aufhören, an wehrlosen menschen zu arbeiten
bevor die impulskontrolle vollends zusammenbricht. es ist
zeit, an mich zu denken. (welche hehre worte! *zg*) mein
leser, ich gebe öffentlich zu, schwach zu sein, hilflos,
bar irgendeiner gegenwehr und du bist live dabei.

gestern habe ich mir ¼ TAVOR gegönnt und heute, jetzt,
werde ich das wieder tun, ich habe keine lust oder es ist
zu anstrengend, meine schwäche zu spüren. es ist ein
erheblicher schritt für mich, das zuzugeben. so niedrig
sind meine schwellen. jetzt weißt du , wieso ich die lanzen
immer oben habe, so niedrige schwellen sind sehr anfällig,
mit leichtigkeit zu überrennen, ich muß jeden angriff schon
im gedanken ersticken. je schwächer einer ist, desto
mächtiger müssen dessen waffen sein. deshalb kann ich
nicht leise schreien, denn ich empfinde als vollkommen und
gegen vollkommene bedrohungen muß man vollkommen
auslöschen. deshalb habe ich ansgt vor der gewalt in mir,
sie kennt kein maß, sie kennt nur den gegner so zu
schädigen, das er fortan keine, auch nicht die kleinste ,
bedrohung mehr sein kann.