/me

Ad 2:
PropellerAds
2002-06-12 13:37:00 (UTC)

dem größten mädchen der welt

Gegenseitige Abhängigkeit in Beziehungen ist erstickend.
Zuviel Watte.Zu Beginn war es angenehm und nützlich,
einen Platz gefunden zu haben, der nur mir gehörte und
Verständnis und Nachgiebigkeit zu spüren, Wärme ...Am
Beginn hast Du mich in Deine Arme genommen bis ich aufhörte
zu zittern. Noch immer liege ich in Deinen Armen, ohne zu
zittern. Deine Umarmung scheint fester geworden zu sein mit
der Zeit. Weil du mich mitschleppst? Weil Du Dich jetzt an
mir festhältst? Um zu verhindern, das wir uns entgleiten?
Es gibt nichts, das ich so sehr fürchte wie Dich zu
verlieren.Ich denke, wir müssen unsere Umarmung lösen,
wir brauchen uns nicht mehr zu helfen, wir können beide
allein laufen. Nicht mehr „die Welt“ oder „das Leben“ sind
Hindernisse auf Deiner und meiner Bahn um die Sterne,
sondern wir sind es die uns gegenseitig vor die Füße
fallen. Wenn wir uns gegenseitig nicht länger stützen
müssen, worauf sollen wir uns gründen? Ich hasse mein
Fühlen und meine Gedanken und meine Unfähigkeit, adäquat
mit uns umzugehen.Ich fürchte Deinen Mund, der
sagen könnte : „Wir haben keine Beziehung mehr“. Ich
fürchte das Zuschlagen der Tür, jedesmal wenn Du
hinausgehst. Die Stille, wenn Du nichts sagst, Deine Hände
die mich nicht mehr berühren. Alles ist Lüge und leer
und sinnlos ohne Dich. Die Nächte zu still, die Tage zu
lang. Mein Herz schlägt ohne Zweck.Vielleicht ist es ja
nur etwas, das vorübergehen wird wie Sommerhitze und
Winterkälte und Herbstnebel und Frühjahrstürme. Wie das
Leben selbst.


Ad:0
PropellerAds