/me

Ad 2:
Ezoic
2002-05-06 15:57:17 (UTC)

come as you are

seit das tavor wirkt, fühle ich mich etwas besser, das
schwindelgefühl ist recht milde geworden. gleichwohl
gelüstet es mich nach neuen verletzungen.
das größte mädchen der welt ist zur arbeit gegangen und
absolviert eine 26-h-schicht. ich halte das für ausbeutung.
vor drei tagen haben wir uns nach reichlich rotwein bzw.
bier über meine suiidalität unterhalten und seitdem
herrschte die große depression in meiner gefährtin. heute
nun konnte ich sie beruhigen. ich sollte den pulitzerpreis
bekommen oder sowas.
ich weiß nicht, wie ich mich verhalten soll. schweige ich,
muß ich hören, daß ich zu wenig von mir preis gebe. rede
ich, ziehe ich sie runter, was ich nicht will. ich habe den
eindruck, das ich ihr überhaupt nicht gut tue. und das wird
sich ändern, solange wir zusammen sind.
ich scheue mich, diese situation als „ausweglos“ zu
bezeichnen, denn das klänge zu dramatisch. ich hofe immer
darauf, das irgendwann, möglichst bald, irgendein satz
fällt, der mich dazu befähigt, mir das leben zu nehmen. und
gleichzeitig fürchte ich mich davor. seltsam ist das. ich
mlöchte dem einzigen menschen der mir am herzen liegt,
nicht weh tun. zeit für meine „ich-verleihe-dir-mehr-
bodenhaftung“-pille.


Ad:0
Want some cocktail tips? Try some drinks recipes over here