/me

2002-02-03 22:16:34 (UTC)

sonntag eben - einfach öde

heute waren meine gefährtin und ich auf einem flohmarkt.
das war erschreckend. soviel grauvolk ( sozial
unterpreviligierte) und frauen jenseits der vierzig die den
kliederschrank ihrer sechzehnjährigen tochter geplündert
haben und dann ihr faltiges fleisch zur schau trugen.
*würgt* und natürlich solche männer, die nicht mal in einer
B (bomberjacke) eine sichtbare schulterbreite haben. nee,
man sollte wirklich nur die stärksten überleben lassen. (
nebenbei, die übersetzung des satzes von darwin lautet
nicht „das überleben des stärksten2 sondern „das überleben
des fittesten“, des anpassungsfähigsten)
am abend wollten wir dann ins kino, in den „herrn der
ringe“, leider verbietet das kino den verzehr von
selbstmitgebrahcten spiesen und getränken. und ich hatte
keine lust, deren überteuertes getränkeangebot nutzen zu m-
ü-s-s-e-n , immerhin dauert der film angegebene 178
minuten. wir waren also nicht im kino. ich sagte meiner
gefährtin, das meine ablehnung sie nicht beeinflussen
müsse. aber sie wollte allein nicht hingehen.
was kommt danach? 5 euro mindestverzehr?! ich wudnere mich,
wie das volk der brd sich sowas gefallen lassen kann, wieso
keiner sich wehrt. aber dem ossi vorschreiben wollen, was
er zu tun und zu lassen hat. wer hat denn eine regierung
gestürzt? der westen? nein. der osten war’s. sollte der
wessi am ende doch dümmer und verführbarer sein? nein, ich
sollte den wessi so schreiben : „der wessi“, denn idioten
gibt es überall. unabhängig von hautfarbe, nationalität.

was noch? morgen gehe ich zu psydoc, ihn fragen, wie es it
der klinik steht und wie ich auf die bereits eingegangenen
unterlagen der falschen klinik angemessen reagieren kann.
und , ach ja, ich wollte wäsche waschen gehen habe aber zu
wenig kleingeld. wie langweilig, nicht wahr?
dein leben, mein leser, schient auch nicht aufregender zu
sein, als meines, sonst würdest du das hier nicht lesen.
jedoch scheinst du dem irrglauben anzuhängen, irgendein
leben könne interessant sein. das ist keines, leben ist
banal und überflüssig. und wenn dud ich jetzt töten
willst : die pulsadern findestb du dort, wo du ein
oulsieren spürst, schneide längs, nimm 40 minuten vorher
ein paar aspirin, lege dich dann in eine wanne, sorge für
fließendes und warmes wasser. vermutlich wirst du damit
erfolglos sein. du könntest aus einem febster springen.
beachte die höhe und den untergrund, der sollte hart sein,
beton am besten und die höhe sollte 50 metre nicht
unterschreiten. zwecks anschauung empfehle ich rotten.com
oder die siten zu geo stones buch „suicide – methods and
consequences“ viel erfolg.